Himbeer-Macaron

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Himbeer-Macaron
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
164
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien164 kcal(8 %)
Protein3 g(3 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate16 g(11 %)
zugesetzter Zucker13 g(52 %)
Ballaststoffe2,2 g(7 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E2,4 mg(20 %)
Vitamin K2,7 μg(5 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin0,9 mg(8 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure13 μg(4 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin1,3 μg(3 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C7 mg(7 %)
Kalium134 mg(3 %)
Calcium32 mg(3 %)
Magnesium28 mg(9 %)
Eisen0,6 mg(4 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,4 mg(5 %)
gesättigte Fettsäuren3,5 g
Harnsäure8 mg
Cholesterin14 mg
Zucker gesamt16 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
15
Zutaten
120 g
geschälte Mandelkerne
2
1 TL
150 g
Außerdem
250 ml
2 EL
2 EL
400 g
Puderzucker zum Bestauben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
HimbeereSchlagsahneMandelkernZitronensaft
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Ofen auf 120°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
2.
Die Mandeln in Mixer sehr fein mahlen. Die Eiweiße mit dem Zitronensaft steif schlagen, den Puderzucker nach und nach einrieseln lassen. Weiterschlagen bis eine schnittfeste, glänzende Masse entsteht, dann die Mandeln vorsichtig unterziehen und mit einigen Tropfen Lebensmittelfarbe rosa einfärben. Den Teig in einen Spritzbeutel mit großer runder Tülle füllen. Auf das Backblech gleichmäßige Baisertupfen (6-8 cm Durchmesser) aufspritzen und im Ofen ca. 15 Minuten backen, so dass sie außen knusprig und innen noch weich sind. Aus dem Ofen holen, vom Blech nehmen und auskühlen lassen.
3.
Vor dem Servieren die Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen und die Konfitüre unterrühren. In einen Spritzbeutel mit gezackter Tülle füllen und auf die Unterseite der Macarons spritzen. Darauf die Himeeren setzen und mit Puderzucker bestaubt servieren. Dazu nach Belieben Himbeereis reichen.