Backen mit Vollkorn

Himbeer-Mascarpone-Käsekuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Himbeer-Mascarpone-Käsekuchen

Himbeer-Mascarpone-Käsekuchen - Feiner Mürbeteig trifft auf cremige Mascarpone-Quarkfüllung

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 4 h 55 min
Fertig
Kalorien:
311
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Hier sorgen Mascarpone und Himbeeren für Abwechslung! Mascarpone liefert reichlich Vitamin A, das wir für gutes Sehen, gesunde Haut und Schleimhäute benötigen. Himbeeren sorgen nicht nur für die fruchtige Note im Käsekuchen, sondern tun auch der Verdauung gut: Pektin aus den Beeren regt die Verdauung an und bindet im Darm Giftstoffe an sich, die der Körper so leichter ausscheiden kann.

Die Käsekuchen ist auch ein feines Rezept, mit denen Sie auch Ihre Gäste zu Weihnachten überraschen können! Geben Sie in den Mürbeteig noch einen gestrichenen Teelöffel Lebkuchengewürz und belegen Sie den Boden mit Birnenspalten. Dazu die Birnen waschen, schälen, in Spalten schneiden und mit einer Zimtstange und 2–3 Zitronensaft in 6–8 Minuten bissfest garen.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien311 kcal(15 %)
Protein9 g(9 %)
Fett20 g(17 %)
Kohlenhydrate25 g(17 %)
zugesetzter Zucker8,3 g(33 %)
Ballaststoffe3,4 g(11 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E1,3 mg(11 %)
Vitamin K4,7 μg(8 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2,4 mg(20 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure35 μg(12 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin6,2 μg(14 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium235 mg(6 %)
Calcium71 mg(7 %)
Magnesium43 mg(14 %)
Eisen3 mg(20 %)
Jod41 μg(21 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren12 g
Harnsäure33 mg
Cholesterin107 mg
Automatic (1 Stücke)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E1,3 mg(11 %)
Vitamin K4,8 μg(8 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2,4 mg(20 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure36 μg(12 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin6,8 μg(15 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C10 mg(11 %)
Kalium245 mg(6 %)
Calcium69 mg(7 %)
Magnesium44 mg(15 %)
Eisen3,3 mg(22 %)
Jod41 μg(21 %)
Zink1,3 mg(16 %)
gesättigte Fettsäuren12 g
Harnsäure33 mg
Cholesterin119 mg

Zutaten

für
12
Zutaten
250 g Dinkel-Vollkornmehl
125 g kalte Butter
1 Prise Salz
100 g Rohrohrzucker
1 Ei
getrocknete Hülsenfrucht zum Blindbacken
6 weiße Blattgelatine
2 sehr frische Eigelbe
2 EL Zitronensaft
1 TL Orangenschale
250 g Mascarpone
250 g Magerquark
400 g Himbeeren
1 TL Kakaopulver
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Springform (26 cm Ø), 1 Handmixer, 1 Topf

Zubereitungsschritte

1.

Mehl, Butter, Salz, 2 EL Rohrohrzucker und Ei zügig zu einem geschmeidigen Mürbeteig kneten. In Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.

2.

Den Teig in Formgröße ausrollen, die gefettete Form damit auskleiden, dabei einen Rand formen. Teigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen, mit Backpapier abdecken und mit Hülsenfrüchten beschweren. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 20–25 Minuten backen (blindbacken). Herausnehmen, Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen und abkühlen lassen.

3.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Eigelbe mit restlichem Rohrohrzucker und Zitronensaft und über einem heißen Wasserbad zu einer schaumigen Creme schlagen.

4.

Die Gelatine tropfnass bei kleiner Hitze in einem Topf schmelzen. Die warme Gelatinelösung unter die Eiercreme im Wasserbad rühren. Orangenschale, Mascarpone und Quark verrühren und unter die Gelatinemischung ziehen. Etwa 1 Stunde kühl stellen, ab und zu umrühren.

5.

Die Beeren waschen, verlesen, sorgfältig trocken tupfen auf den Boden geben und die Creme darüber verstreichen. Mit Kakao bestreuen und die Torte ca. 3 Stunden kühlen.