Himbeer-Rhabarber-Tarte mit Baiser

5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Himbeer-Rhabarber-Tarte mit Baiser
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig

Zutaten

für
1
Zutaten
100 g
1 TL
50 g
3 EL
3 EL
neutrales Öl z. B. Sonnenblumenöl
2 EL
1 Prise
Mehl zum Verarbeiten
Fett für die Form
Für den Belag
200 g
100 g
frische Himbeeren ersatzweise TK
2 EL
Semmel- oder Zwiebackbrösel
1 Päckchen
1
2 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RhabarberHimbeereMagerquarkZuckerMilchÖl
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Den Backofen auf 160° C Umluft vorheizen. Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel sieben. Quark, Milch, Öl, Zucker und Salz hinzufügen. Mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten, elastischen Teig verarbeiten. In Folie wickeln und bei Zimmertemperatur zur Seite stellen.

2.

Für die Füllung den Rhabarber waschen, putzen, evtl. die Haut abziehen und in 3 cm lange Stücke schneiden. Die Himbeeren verlesen, TK-Ware unaufgetaut verwenden.

3.

Die Form einfetten. Den Teig in die Form geben und mit den Fingern zu einem Boden flach drücken, dabei einen kleinen Rand hochziehen. Den Teigboden mit Bröseln bestreuen. Rhabarber und Himbeeren darauf verteilen, dann mit Vanillezucker bestreuen. Den Kuchen im Ofen ca. 25 Minuten backen.

4.

In der Zwischenzeit für die Baisermasse das Eiweiß sehr steif schlagen, den Zucker währenddessen einrieseln lassen und so lange weiterschlagen, bis die Masse ganz dick-cremig ist. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und das Baiser locker darauf streichen. Bei gleicher Temperatur weitere 5-7 Minuten backen, bis die Baisermasse zart gebräunt ist. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.