Holunderbeeren-Cupcakes

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Holunderbeeren-Cupcakes
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 55 min
Fertig

Zutaten

für
12
Zutaten
150 g Holunderbeeren
150 g Butter
150 g Zucker
2 Eier
250 g Mehl
2 TL Backpulver
½ TL Zitronenschale
150 ml Buttermilch
Mehl zum Bestauben
Außerdem
250 ml Schlagsahne
1 EL Holunderblütensirup
Holunderblatt zum Garnieren

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
2.
Die Holunderbeeren waschen, von den Stängeln zupfen und gut abtropfen lassen. d
3.
Die Butter mit dem Zucker cremig rühren und die Eier nach und nach zugeben. Das Mehl mit dem Backpulver und Zitronenabrieb mischen und mit der Buttermilch abwechselnd unter die Buttermasse mischen. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten und zum Schluss die leicht bemehlten Holunderbeeren untermischen.
4.
Ein Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten backen, Stäbchenprobe machen.
5.
Die Sahne mit dem Sirup steif schlagen.
6.
Die Cupcakes aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und mit der Sahne bestreichen. Mit Holunderblättern garniert servieren.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite