Hühnerbrühe mit Pastina

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Hühnerbrühe mit Pastina
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung

Zutaten

für
6
Zutaten
1 Freilandhuhn etwa 1,75 kg schwer, einschliesslich Hals, Herz. und Innereien
1 Lorbeerblatt
1 ungeschälte Zwiebel , geviertelt
1 Möhre , geschabt und grob gehackt
1 große Selleriestange mit Blättern
1 frische oder 1 Dosentomaten
1 kleiner Bund frische glatte Petersilie
2 TL Salz , mehr nach Belieben
schwarze oder weiße Pfefferkörner
180 g Pasta (Pastina)
frisch geriebener Parmesan

Zubereitungsschritte

1.
Das Huhn waschen, überschüssiges Fett entfernen.
2.

Das Huhn in einen Topf geben, in den es gerade bequem hineinpasst. Die Brühe soll nicht unnötig dünn werden. Alle Zutaten ausser der Pastina und dem Parmesan dazugeben, etwas Petersilie aufheben. Zwei Liter kaltes Wasser zugiessen, das Huhn soll knapp bedeckt werden. Zugedeckt zum Kochen bringen.

3.

Die Hitze reduzieren und die Brühe ziehen lassen. Den Topf halb zugedeckt lassen, den entstehenden Schaum abschöpfen. Etwa 1 Stunde kochen, bis das Hühnerfleisch weich ist, aber noch am Knochen haftet.

4.
Das Fett abschöpfen und den Topf vom Feuer nehmen. Das Huhn auf einen Servierteller legen.
5.
Die Brühe durch Käseleinen oder ein Haarsieb giessen. Abschmecken, in cinen Topf geben und zum Kochen bringen. Die Pastina einrühren. Bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten kochen.
6.
Jeden Teller Suppe mit einer Prise gehackter Petersilie und einem Esslöffel Parmesan garnieren,