Indischer Poori

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Indischer Poori
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,4 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
Kalorien:
333
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien333 kcal(16 %)
Protein5 g(5 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate38 g(25 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E11 mg(92 %)
Vitamin K1,1 μg(2 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin1,4 mg(12 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure6 μg(2 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin1,1 μg(2 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium111 mg(3 %)
Calcium5 mg(1 %)
Magnesium9 mg(3 %)
Eisen0,4 mg(3 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren1,9 g
Harnsäure21 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt1 g

Zutaten

für
4
Zutaten
4
2 Tassen
Mehl (nach Geschmack Type 405, 550 oder 1050)
3 EL
1 TL
Chilipulver (1/2 - 1 TL)
1 TL
1 TL
Wasser (1/2 - 1 Tasse)
Öl zum Ausbacken
Produktempfehlung

Poori schmecken auch gut als kleine Mahlzeit zwischendurch oder als Snack zum Bier.

Zubereitungsschritte

1.

Knoblauch zerdrücken und mit allen anderen Zutaten zu einem nicht zu trockenen, elastischen Teig kneten. Man kann den Teig nun direkt verwenden, besser ist es jedoch, ihn einige Zeit, mit Folie bedeckt, ruhen zu lassen.

2.

Von dem Teig walnußgroße Stücke abreißen, zu einer Kugel formen und auf bemehlter Fläche recht dünn zu Untertassengröße ausrollen.

3.

Die Teigplättchen einzeln in sehr heißem Fett schwimmend ausbacken. Hierzu das lose Mehl abschütteln, den Teigfladen in das Öl gleiten lassen und gleich mit einer Schaumkelle leicht untertauchen, damit das Poori sich aufbläht. Einige Sekunden backen, dann umdrehen und kurz von der anderen Seite backen.

4.

Das Poori herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Warm stellen, bis alle Pooris gebacken sind, und noch warm zu Currys servieren.