Jakobsmuschel vom Grill mit gehackten Auberginen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Jakobsmuschel vom Grill mit gehackten Auberginen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
1
große Aubergine
2
½
1
kleine Zwiebel
2
1 EL
150 ml
weißer Pfeffer
1 Prise
2 EL
5 EL
1 TL
fein gehackte Petersilie
4
Jakobsmuscheln (ausgelöst, ohne Corail)
Butterschmalz zum Braten
Rettichsprosse oder andere Sprossen zum Garnieren
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Aubergine waschen, trocken reiben, den Stengelansatz entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Die Tomaten überbrühen, abschrecken, häuten, halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch fein würfeln. Die Paprika mit dem Sparschäler schälen und ebenfalls fein würfeln. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Knoblauchzehen abziehen und durch die Presse drücken.
2.
Den Zucker in einer Pfanne hellgelb karamellisieren, mit dem Tomatensaft ablöschen, mit Salz, Pfeffer, Zimt und 1 EL Zitronensaft abschmecken, 2-3 EL Olivenöl unterziehen und die Sauce warm halten.
3.
Den Knoblauch mit den Zwiebeln im restlichen Öl glasig dünsten. Die Auberginen- und Paprikawürfel dazugeben, mitdünsten, bis sie etwas Farbe genommen haben und weich werden, dann die Tomatenstücke untermischen und ebenfalls kurz mitdünsten. Mit Petersilie, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und etwas Crema di Balsamico abschmecken.
4.
Die warm gehaltene Sauce als Spiegel auf eine vorgewärmte Platte gießen. Das Auberginen-Tatar in vier Portionen teilen und mithilfe eines Metallrings (ca. 6-8 cm Durchmesser) auf der Platte mit der Sauce anrichten. Dazu jeweils den Ring auflegen, eine Portion Tatar hineindrücken und den Ring wieder abziehen. Die Platte wieder warm stellen. Die Jakobsmuscheln waschen, trocken tupfen, in Butterschmalz in einer Pfanne rasch von beiden Seiten anbraten, mit Vanillesalz und Cayennepfeffer würzen, auf dem Tatar platzieren und mit Sprossen garniert servieren.