Clever naschen

Johannisbeer Clafoutis

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Johannisbeer Clafoutis

Johannisbeer Clafoutis - Das französische Dessert begeistert Kuchen- und Auflaufliebhaber!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 40 min
Fertig
Kalorien:
287
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Rote Johannisbeeren sind mit 33 Kilokalorien pro 100 Gramm wunderbar für die schlanke Linie. Zudem haben die kleinen Beeren auch Ballaststoffe zu bieten: Die sorgen für eine längere Sättigung und können so vor Heißhunger-Attacken schützen.

Johannisbeeren sind dank ihrer Haut zuverlässig geschützt. Dennoch sollten Sie die Beeren im Gemüsefach nicht länger als 2–3 Tage aufbewahren. Alternativ können Sie auch auf tiefgekühlte Beeren zurückgreifen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien287 kcal(14 %)
Protein14 g(14 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate29 g(19 %)
zugesetzter Zucker6 g(24 %)
Ballaststoffe5,2 g(17 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,6 μg(8 %)
Vitamin E5,1 mg(43 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin2,2 mg(18 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure57 μg(19 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin16,4 μg(36 %)
Vitamin B₁₂1,1 μg(37 %)
Vitamin C36 mg(38 %)
Kalium446 mg(11 %)
Calcium89 mg(9 %)
Magnesium41 mg(14 %)
Eisen2,5 mg(17 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink1,4 mg(18 %)
gesättigte Fettsäuren1,9 g
Harnsäure3 mg
Cholesterin218 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g
100 g
50 g
gemahlene Mandelkerne
¼ TL
1 Prise
2 EL
300 ml
4
Puderzucker aus Erythrit

Zubereitungsschritte

1.

Johannisbeeren waschen, trocken tupfen und mit einer Gabel vorsichtig von den Rispen streifen. Beeren in eine Auflaufform verteilen.

2.

Für den Teig Mehl mit Mandeln, Vanillepulver, Salz, Honig und Milch glatt rühren. Eier zugeben und mit einem Handmixer zu einem flüssigen Teig verrühren. Über die Beeren gießen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) ca. 25 Minuten goldbraun backen.

3.

Aus dem Backofen nehmen und mit Puderzucker aus Erythrit bestäubt servieren.