Johannisbeer-Eistorte

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Johannisbeer-Eistorte
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 9 h
Fertig
Kalorien:
857
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien857 kcal(41 %)
Protein12 g(12 %)
Fett40 g(34 %)
Kohlenhydrate111 g(74 %)
zugesetzter Zucker96 g(384 %)
Ballaststoffe4,7 g(16 %)
Automatic
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D1,6 μg(8 %)
Vitamin E2 mg(17 %)
Vitamin K13,3 μg(22 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin3,5 mg(29 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure49 μg(16 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin20,7 μg(46 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C38 mg(40 %)
Kalium587 mg(15 %)
Calcium210 mg(21 %)
Magnesium53 mg(18 %)
Eisen2,5 mg(17 %)
Jod16 μg(8 %)
Zink1,9 mg(24 %)
gesättigte Fettsäuren17,9 g
Harnsäure18 mg
Cholesterin227 mg
Zucker gesamt107 g

Zutaten

für
4
Für das Eis
400 g
160 g
300 ml
300 ml
2
Für den Boden und die Decke
4
125 g
100 g
15 g
50 g
gehackte Pekannüsse
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
JohannisbeerenMilchSchlagsahneZuckerZuckerPekannuss
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für das Eis die Johannisbeeren waschen, verlesen und mit mit der Hälfte des Zuckers und der kalten Milch pürieren. Die Masse durch ein Sieb streichen. Die gut gekühlte Sahne steif schlagen. Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker über dem heißen Wasserbad weiß-schaumig schlagen, dann vom Wasserbad nehmen und kalt schlagen. Die Sahne steif schlagen und unter die Eigelbmasse heben. Die Eier-Sahn-Mischung unter die Johannisbeermilch mischen. Die Mischung für 20 Minuten in die Tiefkühltruhe stellen, anschließend kräftig durchschlagen, nochmals einfrieren und den Vorgang in den ersten 2 Stunden alle 20-30 Min. wiederholen (oder die Masse in eine Eismaschine geben).
2.
In der Zwischenzeit die Baisermasse herstellen: Dazu die Eiweiße leicht aufschlagen, dann Zucker nach und nach zugeben und das Eiweiße schnittfest und weiß glänzend steif schlagen. Den Puderzucker und die Stärke darübergeben und unter den Schnee ziehen, sodass keine Klümpchen mehr sichtbar sind.
3.
Die Masse in 2 Portionen teilen: Unter die eine Hälfte die Pecannüsse heben. Eine Springform mit Backpapier auslegen und die Pecan-Baisermasse gleichmäßig darin verteilen. Die andere Hälfte der baisermasse 0.5-1 cm dick auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen.
4.
Beides in den vorgeheizten Ofen schieben und bei 80°C Umluft ca. 1 Std. 30 Min. backen. Falls das Baiser noch nicht ganz fest ist, die Backzeit um eine 15-20 Minuten verlängern, dabei die Temperatur gegebenenfalls reduzieren.
5.
Die Baisers aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Vom Pecanboden das Backpapier abziehen, auf eine Tortenplatte geben und mit einem Tortenring umstellen. Die Eiscreme darauf gleichmäßig verstreichen und das Ganze für weitere 3 Stunden gefrieren lassen. Den anderen Baiser grob zerbrechen. Die Eistorte aus dem Gefrierschrank nehmen, die Baiserstücke auf der Oberfläche verteilen, leicht andrücken und servieren.