Johannisbeer-Sahnekuchen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Johannisbeer-Sahnekuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 2 h 40 min
Fertig

Zutaten

für
12
Für den Boden
250 g Mehl
75 g Zucker
1 Prise Salz
125 g Butter
1 Ei
40 g Mandelblättchen
weiche Butter für die Form
getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Mehl zum Arbeiten
Für die Füllung
400 g Johannisbeeren
½ unbehandelte Orange Saft und Abrieb
1 EL Honig
250 g Quark
4 EL Vanillezucker
200 ml Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif
2 EL Mandelblättchen geröstet
Puderzucker zum Bestauben
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Das Mehl mit dem Zucker und Salz auf die Arbeitsfläche häufeln und in die Mitte eine Mulde drücken. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und mit dem Ei in die Mulde geben. Sämtliche Zutaten mit dem Messer gut durchhacken, so dass kleine Teigkrümel entstehen. Mit den Händen rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten, der nicht mehr an den Händen klebt. Dabei die Mandelblättchen einarbeiten. Nach Bedarf noch ein wenig kaltes Wasser oder Mehl ergänzen. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.
2.
Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen. Die Tarteform ausbuttern.
3.
Den Teig auswellen, in die Form legen, andrücken und dabei einen Rand formen bzw. hochdrücken. Mit Backpapier und Hülsenfrüchten belegen und im Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen, das Papier und die Hülsenfrüchten entfernen und den Tarteboden auskühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form lösen.
4.
Die Johannisbeeren abbrausen, trocken tupfen und von den Rispen streifen. Mit dem Orangensaft und dem Honig vermischt etwa 10 Minuten ziehen lassen.
5.
Für die Füllung den abgetropften Quark mit dem Orangenabrieb und dem Vanillezucker cremig rühren. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und unter die Creme ziehen. Auf den Tarteboden füllen und glatt streichen. Die Johannisbeeren darauf verteilen und mit den Mandeln bestreuen. Mit Puderzucker bestaubt servieren.