Johannisbeerterrine im Crepemantel

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Johannisbeerterrine im Crepemantel
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 7 h 10 min
Fertig
Kalorien:
1149
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 <none> enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.149 kcal(55 %)
Protein9 g(9 %)
Fett95 g(82 %)
Kohlenhydrate64 g(43 %)
zugesetzter Zucker40 g(160 %)
Ballaststoffe5,3 g(18 %)
Vitamin A1 mg(125 %)
Vitamin D3,3 μg(17 %)
Vitamin E3,1 mg(26 %)
Vitamin K16,5 μg(28 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin2,5 mg(21 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure29 μg(10 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin13,5 μg(30 %)
Vitamin B₁₂1,2 μg(40 %)
Vitamin C57 mg(60 %)
Kalium723 mg(18 %)
Calcium285 mg(29 %)
Magnesium50 mg(17 %)
Eisen1,6 mg(11 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren57,1 g
Harnsäure26 mg
Cholesterin252 mg
Zucker gesamt57 g

Zutaten

für
1
Für die Füllung
150 g rote Johannisbeeren
300 ml Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif
2 EL Vanillezucker
1 Msp. geriebene Tonkabohne
2 gestr. TL Agar-Agar
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Das Ei, die Milch, das Mehl, die Butter und den Zucker zu einem glatten Teig verrühren und ca. 10 Minuten ruhen lassen. Zum Ausbacken etwas Butter in eine große, heiße Pfanne geben und nacheinander zwei dünne Crêpes ausbacken. Anschließend auf einen Teller geben und auskühlen lassen.
2.
Für die Füllung die Johannisbeeren von den Stielen streifen, waschen und abtropfen lassen. Die Sahne mit dem Sahnesteif sowie dem Vanillezucker aufschlagen und die Tonkabohne dazugeben. Das Agar-Agar in einem kleinen Topf mit 80 ml Wasser verrühren, aufkochen und 1 Minute unter Rühren kochen. Die Mischung unter Rühren 2-3 Minuten abkühlen lassen und unter die Sahne heben. Die Sahne nochmals aufschlagen und kalt stellen.
3.
Die Terrinenform mit Frischhaltefolie ausschlagen und mit den Crêpes auslegen. Die Sahne einfüllen, glatt streichen und die Johannisbeeren darauf verteilen. Die Teigränder darüberschlagen. Etwa 6 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Vor dem Servieren aus der Form stürzen und in Scheiben geschnitten servieren.