Klassiker mal anders

Käse-Apfelkuchen mit Rosinen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Käse-Apfelkuchen mit Rosinen

Käse-Apfelkuchen mit Rosinen - Smarter Käsekuchen mit fruchtigem Apfeltopping

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h 15 min
Zubereitung
Kalorien:
344
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Der Magerquark im Käse-Apfelkuchen punktet mit wertvollem Eiweiß, unter anderem dem Molkeprotein: Dieses kann der Körper schnell zur Verfügung stellen und ist demnach super für den Muskelaufbau und -erhalt. Auch Calcium steckt in dem Quark; der Mineralstoff festigt die Zähne und stärkt die Knochen.

Keine Lust auf Rosinen? Natürlich können auch andere Trockenfrüchte, zum Beispiel Cranberries, im Käse-Apfelkuchen verarbeitet werden,

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien344 kcal(16 %)
Protein11 g(11 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate43 g(29 %)
zugesetzter Zucker10,3 g(41 %)
Ballaststoffe3,8 g(13 %)
Kalorien344 kcal(16 %)
Protein11 g(11 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate43 g(29 %)
zugesetzter Zucker11 g(44 %)
Ballaststoffe3,8 g(13 %)
(1 Stück)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E2,1 mg(18 %)
Vitamin K7,8 μg(13 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin3,1 mg(26 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure38 μg(13 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin13,9 μg(31 %)
Vitamin B₁₂0,7 μg(23 %)
Vitamin C12 mg(13 %)
Kalium334 mg(8 %)
Calcium74 mg(7 %)
Magnesium41 mg(14 %)
Eisen2,8 mg(19 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink1,3 mg(16 %)
gesättigte Fettsäuren6,6 g
Harnsäure44 mg
Cholesterin130 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Zutaten
200 g
1 TL
1 Prise
130 g
2 Msp.
2
125 g
kalte Butter
1 kg
3 EL
100 g
2 EL
500 g
3
1 TL
1 Prise
1 EL
30 g
gehackte Mandelkerne
2 EL
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Sparschäler, 1 Messer, 1 Rührschüssel, 1 Handmixer, 1 Nudelholz, 1 Sieb

Zubereitungsschritte

1.

Mehl mit Backpulver, Salz, 50 g Vollrohrzucker, 1 Msp. Vanillepulver, Eigelb und kalte Butter in Stücken rasch verkneten, den Teig zur Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde kalt stellen.

2.

Die Äpfel schälen und vierteln. Die Kerngehäuse entfernen und die Viertel längs in Spalten schneiden, sofort mit Zitronensaft beträufeln und beiseitestellen. Rosinen waschen und mit Apfelsaft beträufeln. Eier trennen. Quark, Eigelb, restlichen Vollrohrzucker, restliches Vanillepulver, Zitronenschale, Salz und Stärke zugeben und glatt rühren. Eiweiße steif schlagen und mit den Rosinen unter die Quarkmasse heben.

3.

Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und eine, falls notwendig, gefettete Springform damit auskleiden, dabei einen 3 cm hohen Rand hochziehen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Die Quarkmasse einfüllen, Apfelspalten mit der Rundung nach oben darauf verteilen und mit Mandeln bestreuen.

4.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C; Gas: Stufe 2–3) ca. 45 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen. Die Aprikosenkonfitüre erwärmen, durch ein Sieb streichen und die Apfel damit dünn bestreichen.