Käse-Fruchtschnitte

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Käse-Fruchtschnitte
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
3 h
Zubereitung

Zutaten

für
1
Für den Mürbteig
120 g
1
2 EL
1 Prise
60 g
250 g
Für die Füllung
3
50 g
175 g
Bio-Zitrone (Abrieb)
750 g
6 Blätter
weiße Gelatine
Für die Glasur
2
100 g
4 Blätter
weiße Gelatine
150 g
Heidelbeeren Je 100g
Himbeeren Je 100g
Puderzucker zum Bestäuben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MagerquarkZuckerJohannisbeerenMehlZuckerButter
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Die Zutaten für den Mürbteig schnell verkneten, zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Backblech mit dicker Alufolie halbieren, mit Backpapier auslegen. Mürbteig quadratisch ausrollen, auf das Backblech setzen, mit einer Gabel den Boden mehrmals einstechen und bei 200 Grad 15 Minuten backen, auskühlen lassen. Die Marmelade erhitzen, durch ein Sieb streichen, den Boden damit bestreichen.

2.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Für die Füllung die Eier trennen. Eigelb mit Butter, Zucker und Zitronenschale zu einer dicklichen Creme verschlagen. Quark glattrühren, mit Eiercreme mischen. Gelatine tropfnass und in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auflösen, dann löffelweise unter die Quarkmasse ziehen. In den Kühlschrank stellen und halb gelieren lassen.

3.

Eiweiß sehr steif schlagen, unter die Quarkmasse ziehen. Creme auf dem Boden verteilen, zum Festwerden in den Kühlschrank stellen. Für die Dekoration die Zitronen auspressen, Saft mit Zucker und 100 ml Wasser in einem Topf unter Rühren erwärmen und 5 Minuten köcheln lassen. Die Gelatine im kaltem Wasser einweichen, dann im Zuckersirup auflösen. Vorsichtig auf die Quarkschicht träufeln. Gut im Kühlschrank gelieren lassen, dann aus der Form lösen. Vor dem Servieren in Schnitten teilen, mit Johannisbeeren garnieren. Restliche Beeren dazugeben, leicht mit Puderzucker bestäuben.