Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Clever naschen

Käsekuchen mit Heidelbeeren

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Käsekuchen mit Heidelbeeren

Käsekuchen mit Heidelbeeren - Köstlicher Käsekuchen ohne Gluten

Health Score:
Health Score
7,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Drucken

Zutaten

für
12
Stücke (Springform, 26 cm Ø)
250 g
1
4
125 g
125 g
1 kg
50 g
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
HeidelbeereBio-ZitroneEiSalzButterRohrohrzucker
Einkaufsliste drucken
Zubereitung

Küchengeräte

1 Springform (26 cm Ø), 1 Handmixer, 1 Teigschaber

Zubereitungsschritte

1.

Heidelbeeren waschen, abtropfen lassen und trocken tupfen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und Schale fein abreiben. Saft auspressen. Eier trennen. Eiweiß mit 1 Prise Salz zu Eischnee steif schlagen.

2.

Butter und Zucker schaumig schlagen, die Eigelbe nach und nach zugeben. Quark, Zitronensaft und -schale und Maisstärke unterrühren. Heidelbeeren vorsichtig untermengen und zuletzt den Eischnee unterziehen.

3.

Masse in die Springform füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) etwa 50 Minuten backen. Sollte der Käsekuchen zu dunkel werden, während der restlichen Backzeit abdecken.

4.

Käsekuchen herausnehmen, mit einem Messer vom Springformrand lösen und vollständig auskühlen lassen.

Video Tipps

Wie Sie Heidelbeeren am besten verlesen und waschen
Wie Sie ein Ei perfekt trennen

Health-Infos

Dieses Rezept ist gesund, weil ...

Egal, ob Sie an einer Glutenunverträglichkeit leiden oder das Klebereiweiß einsparen wollen – auf leckeren Käsekuchen müssen Sie dennoch nicht verzichten. Maisstärke ist von Natur aus glutenfrei und geschmacklich sehr mild.

So machen Sie das Rezept noch smarter

Heidelbeeren sollten Sie am besten in einer Schüssel mit frischem Wasser hin- und herschwenken und dann in einem Sieb gut abtropfen lassen. So zermatschen die empfindlichen Beeren nicht.

Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar