EAT SMARTER | Deutschland isst gesünder!

Käsekuchen mit Karamell
327
kcal
Brennwert
2 h
Zubereitung
fertig in 3 h 20 min
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit

Käsekuchen mit Karamell

Zutaten

für
16
Mürbeteigboden
250 g
1 Prise
60 g
1
Ei (Größe M)
2 EL
kaltes Wasser
175 g
weiche Butter
Fett für die Form
Belag
100 g
4
Eier (Größe M)
750 g
150 g
1 Prise
1 Päckchen
Saft und Schale von 1 Zitronen
Außerdem
80 g
2 EL
Zucker zum Bestreuen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SalzZuckerEiWasserButterMagerquark
1.

Für den Mürbeteigboden Mehl, Salz und Zucker mischen. Ei mit Wasser verquirlen und zugeben. Butter in Stückchen darauf geben und alles schnell zu einem glatten Teig verkneten, in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen. 2/3 des Teiges auf den gefetteten Boden einer Springform (26 cm Durchmesser) ausrollen, Springformrand darum setzen. Restlichen Teig zu einer Rolle formen und als ca. 3 cm hohen Rand an den Springformrand drücken. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Mit Backpapier belegen.

2.

Hülsenfrüchte darauf streuen und auf unterster Schiene im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 Grad, Gasherd: Stufe 3) ca. 10 Minuten backen. Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen. Boden etwas auskühlen lassen. Für den Belag Fett schmelzen und erkalten lassen. Eier trennen. Quark, Zucker, Salz, Eigelb, Käsekuchen-Hilfe, Zitronensaft und-schale verrühren. Eiweiß steif schlagen und unter die Quarkcreme ziehen, auf dem Mürbeteig verteilen. Zucker und Wasser in eine kleine Pfanne geben. Zucker goldbraun karamellisieren lassen. Karamell auf die Quarkcreme träufeln. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 Grad, Gasherd: Stufe 2, Umluft: 160 Grad) ca. 1 Stunde backen. Erkalten lassen und mit Zucker bestreuen.