Backen mit Vollkorn

Käsekuchen mit Kirschen und Kokos

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Käsekuchen mit Kirschen und Kokos

Käsekuchen mit Kirschen und Kokos - Saftiger Käsekuchen mit fruchtigen Kirschen und Kokos!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 5 h 50 min
Fertig
Kalorien:
237
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Sportler lieben Magerquark und dies aus gutem Grund, denn er ist fettarm und zugleich proteinreich mit 13 Gramm Eiweiß auf 100 Gramm Quark.  Das Milcheiweiß Casein wird relativ langsam vom Körper aufgenommen und hält uns so lang satt. Molkenprotein ist hingegen sofort verfügbar und daher ideal für nach dem Sport. Die Kirschen bringen eine extra Portion Folat mit, dies ist besonders für werdende Mütter ein von Bedeutung, da es Neuralrohrdefekte bei den Ungeborenen verhindern kann.

In den Sommermonaten Juni bis August könne Sie für den Käsekuchen auch frische Süß- oder Sauerkirschen verwenden. Die frischen Früchte enthalten mehr Vitamine und enthalten lediglich den eigenen Fruchtzucker während die Kirschen im Glas zusätzlich gezuckert sind. Übrigens sind die bekannten Schattenmorellen eine Sorte von Sauerkirschen die besonders saftig und angenhem säuerlich sind. 

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien237 kcal(11 %)
Protein10 g(10 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate23 g(15 %)
zugesetzter Zucker6,8 g(27 %)
Ballaststoffe1,9 g(6 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E0,7 mg(6 %)
Vitamin K2,4 μg(4 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2,5 mg(21 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure28,8 μg(10 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin8,3 μg(18 %)
Vitamin B₁₂0,7 μg(23 %)
Vitamin C3 mg(3 %)
Kalium179 mg(4 %)
Calcium56 mg(6 %)
Magnesium29,1 mg(10 %)
Eisen1,9 mg(13 %)
Jod3,6 μg(2 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren6,9 g
Harnsäure20 mg
Cholesterin81 mg
Automatic (1 Stück)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E0,7 mg(6 %)
Vitamin K2,5 μg(4 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2,5 mg(21 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure40 μg(13 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin8,9 μg(20 %)
Vitamin B₁₂0,7 μg(23 %)
Vitamin C5 mg(5 %)
Kalium206 mg(5 %)
Calcium57 mg(6 %)
Magnesium31 mg(10 %)
Eisen2 mg(13 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren7,8 g
Harnsäure20 mg
Cholesterin88 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Zutaten
150 g
90 g
1 Prise
4
80 g
weiche Butter
200 g
1
500 g
30 g
50 g
2 EL
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Springform, 1 Zitronenpresse, 1 Handmixer

Zubereitungsschritte

1.

Mehl, 35 g Kokosblütenzucker, 1 Prise Salz, 1 Ei und Butter miteinander vermischen und auf einer mit Mehl bestaubten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und etwa 30 Minuten kalt stellen.

2.

Für die Füllung restliche Eier trennen und die Eiweiße schnittfest schlagen. Sauerkirschen in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Zitrone auspressen und den Saft mit Eigelben, Quark, restlichem Kokosblütenzucker,  Speisestärke und Kokosraspeln verrühren. Eischnee unterheben und zuletzt die gut abgetropften Kirschen unterziehen.  

3.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine falls nötig gefettete Springform geben, einen Rand hochziehen. Quarkmasse auf dem Boden verteilen und den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) etwa 45–50 Minuten backen. Auskühlen lassen, nach Belieben mit Kokoschips garnieren und zum Servieren in 12 Stücke schneiden.