Käsekuchen mit Minzglasur

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Käsekuchen mit Minzglasur
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 7 h
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Käsekuchen
300 g
120 g
flüssige Butter
6 Blätter
150 g
½
Zitrone Abrieb und Saft
3
750 g
Quark (40%)
250 g
100 g
2 Blätter
18
2
Hagelzucker zum Verzieren
Zitronenzesten zum Verzieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
QuarkZuckerButterZuckerGelatineGelatine
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für den Kuchen einen Tortenring auf einen großen Teller setzen. Die Butterkekse fein zerbröseln und mit der Butter zu einer Paste verkneten. Diese Kekspaste als Boden im Tortenring verteilen und festdrücken.
2.
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Zucker zusammen mit Zitronenschale, Zitronensaft und 250 ml Wasser zum Kochen bringen und ca. 5 Minuten zu einem Sirup einkochen. Vom Herd ziehen, kurz abkühlen lassen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen.
3.
Die Eiweiße steif schlagen und den noch heißen Sirup in einem dünnen Strahl einlaufen lassen. Mit dem Quark und dem Frischkäse verrühren und in der Form verstreichen. Im Kühlschrank ca. 4 Stunden kalt stellen.
4.
Für die Glasur den Zucker mit 200 ml Wasser ca. 10 Minuten zu Sirup einkochen lassen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Sirup etwas abkühlen lassen mit der Lebensmittelfarbe und der ausgedrückte Gelatine zu einer Glasur verrühren. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Pfefferminzblätter auf dem Kuchen verteilen und mit der Glasur übergießen. Etwa 2 Stunden kalt stellen. Die Erdbeeren waschen und in Scheiben schneiden. Den Käsekuchen mit Erdbeeren, Hagelzucker und Zitronenzeste verzieren.