Käsekuchen nach Großmutters Art

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Käsekuchen nach Großmutters Art
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 45 min
Fertig
Kalorien:
316
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien316 kcal(15 %)
Protein14 g(14 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate30 g(20 %)
zugesetzter Zucker17 g(68 %)
Ballaststoffe0,7 g(2 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E1,3 mg(11 %)
Vitamin K3,9 μg(7 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin3,1 mg(26 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure32 μg(11 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin11,3 μg(25 %)
Vitamin B₁₂1,1 μg(37 %)
Vitamin C2 mg(2 %)
Kalium170 mg(4 %)
Calcium96 mg(10 %)
Magnesium21 mg(7 %)
Eisen0,9 mg(6 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren7,2 g
Harnsäure8 mg
Cholesterin120 mg
Zucker gesamt21 g

Zutaten

für
16
Teig
200 g
1 Prise
75 g
100 g
kalte Butter oder Margarine
1
Füllung
1 kg
350 g
200 g
40 g
geschälte, gemahlene Mandelkerne
6
40 ml
abgeriebene Schale einer Zitronen
Margarine zum Einfetten
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
Magerquarksaure SahneZuckerButterZuckerMandelkern
Produktempfehlung

Dieser Käsekuchen eignet sich gut zum Einfrieren. Wer für den Biskuit nicht extra die Küchenmaschine benutzen möchte, kann ihn auch leicht zerbröckeln und zwischen zwei Pergamentpapierblättern ausrollen. Oder geben Sie die Stücke in eine Plastiktüte und zerbröseln Sie sie mit dem Rollholz. Das geht auch sehr schnell.

Zubereitungsschritte

1.

Mehl, Salz und Zucker mischen und auf die Arbeitsfläche häufen. Kalte Butter in kleine Stücke schneiden und auf dem Muldenrand verteilen. Das Ei in die Mitte geben. Die Zutaten mit einem Messer gut durchhacken, sodass kleine Teigkrümel entstehen. Mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten, evtl. etwas Wasser oder Mehl zugeben. Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

2.

Inzwischen die Zutaten für die Füllung verrühren. Springform von 26 cm Durchmesser einfetten. Teig etwas größer als die Form ausrollen und die Form damit auslegen, dabei am Rand leicht hochdrücken. Creme einfüllen.

3.

Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 200 °C (Umluft 180 °C) 50-60 Minuten backen. Kuchen in der Form abkühlen lassen.

4.

Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vor dem Anschneiden völlig auskühlen lassen. In 16 Stücke schneiden.

 
man weiß gar nicht , was man zuerst lesen oder ausprobieren soll!- habe mich für die Rezepte aus Omas Zeiten entschieden , weil man da noch mit Lebensmittel arbeiten kann , dessen Namen man kennt und diese auch überall zu kaufen bekommt , wobei dr finanzielle Aspekt ja nun auch eine große Rolle spielt.- Ich finde , es ist für jeden etwas dabei , ob herb...süß...sauer...würzig ..u.s.w. !-ich möchte mich herzlich bedanken und werde bestimmt öfter gebrauch davon machen l.G Bärbel