Käsekuchen vom Blech mit Beeren

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Käsekuchen vom Blech mit Beeren
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,4 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 30 min
Zubereitung
fertig in 2 h 40 min
Fertig
Kalorien:
296
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien296 kcal(14 %)
Protein11 g(11 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate36 g(24 %)
zugesetzter Zucker15 g(60 %)
Ballaststoffe2,3 g(8 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E1 mg(8 %)
Vitamin K6,5 μg(11 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin2,7 mg(23 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure34 μg(11 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin10,4 μg(23 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C21 mg(22 %)
Kalium263 mg(7 %)
Calcium97 mg(10 %)
Magnesium19 mg(6 %)
Eisen1,3 mg(9 %)
Jod21 μg(11 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren6,5 g
Harnsäure17 mg
Cholesterin119 mg
Zucker gesamt21 g

Zutaten

für
16
Für den Hefeteig:
175 g Mehl
Trockenhefe
1 TL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
150 g Crème fraîche
Für den Knetteig:
75 g Mehl
1 Msp. Backpulver
2 EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
abgeriebene Zitronenschale
1 Prise Salz
1 Eigelb (M)
50 g Butter
Für den Belag:
500 g Johannisbeeren
Zutaten
200 g Stachelbeeren
4 Eier (Größe M)
150 g Zucker
1 Päckchen Käsekuchen-Hilfe
750 g Magerquark
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen abgeriebene Zitronenschale
125 g Creme double
100 ml Milch
Zum Bestreichen:
1 Eigelb (M)
2 EL Milch
Außerdem:
150 g Johannisbeeren
50 g Stachelbeeren
1 Päckchen Vanillezucker
Puderzucker zum Bestäuben
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Mehl mit Trockenhefe mischen. Zucker, Vanillinzucker und Crème fraîche zugeben, alles mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verarbeiten. Abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

2.

Für den Knetteig Mehl mit Backpulver, Zucker, Vanillinzucker, Zitronenschale und Salz mischen. Eigelb und Butter in Stückchen zugeben. Alles mit einem Messer durchhacken, so dass trockene Krümel entstehen. Dann alles schnell mit der Hand glatt verkneten. Hefeteig und Knetteig miteinander verkneten. 2/3 des Teiges auf einem gefetteten Backblech ausrollen.

3.

Für den Belag Johannisbeeren abbrausen und die Beeren mit einer Gabel von den Stielen streifen. Heidelbeeren verlesen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, dabei 25 g Zucker einrieseln lassen. Käsekuchen-Hilfe mit Quark, dem übrigen Zucker, Vanillinzucker, Eigelb, Zitronenschale, Creme double und Milch 1 Minute mit den Schneebesen des Handrührers auf höchster Stufe 1 Minute glattrühren. Eischnee unterheben. Zum Schluss die Beeren unterziehen. Quarkmasse auf dem Teig verstreichen.

4.

Den restlichen Teig ausrollen. Zwei große „Tropfen“ mit Hilfe von Schablonen ausschneiden. Teigstücke auf die Quarkmasse legen. Eigelb und Milch verrühren und den Teig damit bepinseln. Im vorgeheizten Backofen bei 180-200 Grad (Gas: Stufe 3-4, Umluft: 160-180 Grad) etwa 35-40 Minuten backen. Gebäck auskühlen lassen.

5.

Johannisbeeren abbrausen und die Beeren von den Stielen zupfen. Heidelbeeren verlesen. Beeren mit dem Vanillinzucker mischen und 15 Minuten durchziehen lassen. Die „Tropfen“ mit den Beeren belegen. Kuchen mit Puderzucker bestäuben.