Kaffeemousse mit Kirsche

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kaffeemousse mit Kirsche
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 3 h 30 min
Fertig

Zutaten

für
8
Zutaten
4 Blätter Gelatine
1 Vanilleschote
250 ml starker Kaffee (oder Espresso)
3 Eigelbe
80 g Zucker
200 ml Schlagsahne
steifgeschlagene Sahne
6 Kirschen zum Garnieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KaffeeSchlagsahneZuckerGelatineVanilleschoteKirsche
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Vanilleschote längs aufschneiden und mit dem Kaffee einmal aufkochen. Temperatur auf geringe Hitze zurückschalten, Vanilleschote entfernen.
2.
Eigelbe mit Zucker und 6 EL vom Kaffee verrühren, dann nach und nach unter den übrigen Kaffee schlagen. So lange weiterschlagen, bis die Masse dicklich wird, nicht kochen lassen! (Ggfls. die Creme im Wasserbad herstellen. ) Die Gelatine einweichen und tropfnass zur Creme geben, darin auflösen lassen und gut unterrühren, dann die Creme im kalten Wasserbad kalt rühren.
3.
Sahne steif schlagen und unterheben. Cappuccinocreme in Tassen oder Gläser füllen und in mindestens 3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
4.
Jeweils etwas geschlagene Sahne und eine Kirsche darauf geben und servieren.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite