Kalbslungenragout mit Knödel

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kalbslungenragout mit Knödel
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 3 h
Fertig
Kalorien:
984
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien984 kcal(47 %)
Protein68 g(69 %)
Fett37 g(32 %)
Kohlenhydrate84 g(56 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe9,9 g(33 %)
Automatic
Vitamin A1,2 mg(150 %)
Vitamin D1,9 μg(10 %)
Vitamin E4,2 mg(35 %)
Vitamin K66,3 μg(111 %)
Vitamin B₁1,1 mg(110 %)
Vitamin B₂2,1 mg(191 %)
Niacin30 mg(250 %)
Vitamin B₆1 mg(71 %)
Folsäure192 μg(64 %)
Pantothensäure5,7 mg(95 %)
Biotin30,7 μg(68 %)
Vitamin B₁₂17,7 μg(590 %)
Vitamin C116 mg(122 %)
Kalium1.835 mg(46 %)
Calcium262 mg(26 %)
Magnesium124 mg(41 %)
Eisen16,2 mg(108 %)
Jod64 μg(32 %)
Zink4,5 mg(56 %)
gesättigte Fettsäuren20,3 g
Harnsäure541 mg
Cholesterin504 mg
Zucker gesamt18 g

Zutaten

für
4
Zutaten
750 g Kalbslunge
400 g Kalbsherz
1 Stange Lauch
1 Möhre
1 Petersilienwurzel
100 g Knollensellerie
1 Zwiebel
1 Lorbeerblatt
2 Gewürznelken
200 ml trockener Weißwein
50 ml Weißweinessig
Für die Knödel
8 altbackene Brötchen
200 ml Milch
1 Schalotte
2 EL Butter
1 EL frisch gehackte Petersilie
1 Ei
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskat
Semmelbrösel nach Bedarf
Petersilie zum Garnieren
Für die Sauce
1 Zwiebel
1 Möhre
2 Gewürzgurken
40 g Butter
1 TL Zucker
40 g Mehl
1 Lorbeerblatt
1 EL frisch gehackter Majoran
100 ml Schlagsahne
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die und und das Herz gut wässern. Den Lauch, die Möhre, Petersilienwurzel, Sellerie und Zwiebel schälen bzw. waschen, putzen und alles grob würfeln. Alles mit dem Lorbeerblatt, Nelken, Weißwein und Essig aufkochen lassen. Dann Lunge und Herz ins Wasser geben so dass alles gut bedeckt ist. Leise 70-90 Minuten weich köcheln lassen. Dann aus dem Sud nehmen, auskühlen lassen und in dünne Streifen schneiden. Den Kochsud durch ein Sieb gießen und aufbewahren.
2.
Für die Knödel, die Semmeln in Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben und mit heißer Milch übergießen. Die Schalotte schälen, fein würfeln und in heißer Butter glasig schwitzen, Petersilie unterrühren und kurz mitschwitzen lassen, mit dem Ei zu den Semmeln geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, vorsichtig vermischen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Bei Bedarf etwas Semmelbrösel zugeben bis ein gut formbarer Teig entstanden ist. Anschließend zu Knödeln formen und im simmernden, leicht gesalzenen Wasser ca. 20 Minuten gar ziehen lassen.
3.
Für die Sauce die Zwiebel und die Möhre schälen. Beides in feine Streifen schneiden. Ebenso die Essiggurken in Streifen schneiden. Die Zwiebel in heißer Butter leicht anschwitzen. Mit dem Zucker bestreuen und mit Mehl bestauben. Unter Rühren eine dunkle Einbrenne herstellen und mit ca. 500 ml Sud aufgießen. Die Möhren, das Lorbeerblatt und Essiggurken untermengen und unter gelegentlichem Rühren ca. 15 Minuten leise köcheln lassen. Dann die Innereien, den Majoran und die Sahne unterrühren und 4-5 Minuten ziehen lassen. Nach bedarf noch ein wenig vom Sud angießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Knödeln servieren.