Kalbspastete

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kalbspastete
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,7 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 3 h 15 min
Fertig
Kalorien:
4419
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 <none> enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien4.419 kcal(210 %)
Protein124 g(127 %)
Fett338 g(291 %)
Kohlenhydrate229 g(153 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8,4 g(28 %)
Automatic
Vitamin A141,9 mg(17.738 %)
Vitamin D6,3 μg(32 %)
Vitamin E9,8 mg(82 %)
Vitamin K457,2 μg(762 %)
Vitamin B₁2 mg(200 %)
Vitamin B₂13,8 mg(1.255 %)
Niacin108,9 mg(908 %)
Vitamin B₆1,2 mg(86 %)
Folsäure1.321 μg(440 %)
Pantothensäure42,2 mg(703 %)
Biotin413,4 μg(919 %)
Vitamin B₁₂302,8 μg(10.093 %)
Vitamin C179 mg(188 %)
Kalium2.531 mg(63 %)
Calcium226 mg(23 %)
Magnesium170 mg(57 %)
Eisen44,3 mg(295 %)
Jod69 μg(35 %)
Zink35,2 mg(440 %)
gesättigte Fettsäuren147,8 g
Harnsäure2.422 mg
Cholesterin1.926 mg
Zucker gesamt8 g

Zutaten

für
1
Für den Teig
250 g Mehl
125 g Schweineschmalz
1 Ei
1 TL Salz
weiche Butter für die Form
Mehl zum Arbeiten
Für die Füllung
500 g Kalbsleber
150 g grüner Speck
1 Schalotte
1 Ei
1 TL Nitritpökelsalz
1 Prise Piment
1 Prise Nelkenpulver
1 Ingwerpulver
1 TL getrockneter Majoran
3 Wacholderbeeren grob zerstoßen
1 EL Butter
1 EL Mehl
100 ml Schlagsahne
500 ml Fleischbrühe
6 Walnusskernhälften
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SpeckSchweineschmalzSchlagsahneButterMajoranEi

Zubereitungsschritte

1.
Das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und eine Mulde in die Mitte drücken. Das Schmalz in kleinen Stücken hineingeben, das Ei und das Salz hinzufügen und 1 EL kaltes Wasser ergänzen. Alles grob durchhacken, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Falls er rissig wird, noch etwas kaltes Wasser unterarbeiten. In Folie gewickelt mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
2.
Für die Füllung die Leber sorgfältig parieren. Die Blutgefäße und Häutchen entfernen. Die Leber und den Speck grob würfeln, am besten etwa 10 Minuten im Gefrierschank anfrieren lassen.
3.
Die Schalotte abziehen und grob hacken. Die Leber und den Speck zusammen zweimal durch den Fleischwolf drehen. Zum Schluss die Schalotte mit durchdrehen. Bis zum weiteren Verarbeiten kühl aufbewahren.
4.
Das Ei mit dem Salz und den Gewürzen verquirlen. Die Butter in einem Topf schmelzen, mit dem Mehl stauben und eine helle Einbrenne herstellen. Die Sahne mit dem Schneebesen einrühren und die Fleischbrühe zugießen. 2-3 Minuten leise köcheln lassen, dann vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Dann die Eiermischung einrühren und zuletzt die Fleischmischung unterrühren. Der Teig sollte eine glatte, elastische Bindung haben. Bis zur weiteren Verwendung kühlen.
5.
Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Backform mit ein wenig Butter ausstreichen. Vom Teig etwa 3/4 abnehmen und dünn ausrollen. Damit den Boden der Form und die Ränder auskleiden. Die Fleischfarce einfüllen und glatt streichen. Den übrigen Teig in Größe der Form rund ausrollen, auf die Farce legen und die Ränder gut andrücken. Die Walnüsse darauf legen und in den Ofen (Mitte) schieben. Etwa 15 Minuten anbacken lassen, dann die Temperatur auf 170°C reduzieren und ca. 1 Stunde zu Ende backen. Falls die Pastete zu stark bräunt, mit Alufolie abdecken. Um zu prüfen ob die Pastete gar ist am besten mit einem Fleischthermometer in die Mitte einstechen. Nach etwa 2 Minuten Messzeit sollte die Temperatur bei 65-70°C liegen. Ansonsten noch etwas länger garen.
Schlagwörter