Kalte Gemüsesuppe auf österreichische Art

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kalte Gemüsesuppe auf österreichische Art
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 2 h 30 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g
0.13 l
2 EL
brauner Zucker
1
junge Knoblauchknolle (ganz in Scheiben geschnitten)
300 g
Salatgurke (geschält und entkernt)
100 g
Paprikaschote (entkernt)
Für die Einlage
3
kleine Tomaten klein gewürfelt
1 Handvoll
Paprikaschote klein gewürfelt
1 Stück
Salatgurke klein gewürfelt
2 Scheiben
Graubrot entrindet und klein gewürfelt
2 EL
2
Knoblauchzehen (geschält, gehackt)
saure Sahne zum Garnieren

Zubereitungsschritte

1.
Tomaten halbieren, mit der Schnittfläche nach oben, auf ein tiefes, geöltes Backblech setzen, mit braunem Zucker bestreuen, mit etwas frischem Thymian, Basilikum und Knoblauchscheiben belegen und im heißen Backofen bei 190°C ca. 15 Min. backen. Die geschmorten Tomaten
2.
mit den Salatgurken- und Paprikastücken sowie einigen Knoblauchzehen im Mixer pürieren.
3.
Wenn die Suppe die gewünschte Konsistenz erreicht hat, diese durch ein feines Haarsieb streichen.
4.
Die Kaltschale mit Salz und Pfeffer abschmecken und 1-2 Std. im Kühlschrank
5.
durchziehen lassen.
6.
Für die Einlage Tomaten-, Paprika-, Salatgurken- und Brotwürfel in Schmalz goldbraun rösten, zuletzt Knoblauch zugeben, kurz mit anrösten.
7.
Die Kaltschale auf tiefe Teller verteilen, die Einlage zugeben und mit Sauerrahm garnieren.