Kalte Stachelbeer-Kiwi-Suppe mit kleinen Baisers

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kalte Stachelbeer-Kiwi-Suppe mit kleinen Baisers
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 5 h 30 min
Fertig
Kalorien:
433
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien433 kcal(21 %)
Protein3 g(3 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate83 g(55 %)
zugesetzter Zucker60 g(240 %)
Ballaststoffe5,3 g(18 %)
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1 mg(8 %)
Vitamin K9,4 μg(16 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,3 mg(11 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure33 μg(11 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin3,5 μg(8 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C60 mg(63 %)
Kalium490 mg(12 %)
Calcium64 mg(6 %)
Magnesium40 mg(13 %)
Eisen2 mg(13 %)
Jod13 μg(7 %)
Zink0,5 mg(6 %)
gesättigte Fettsäuren0,1 g
Harnsäure27 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt72 g

Zutaten

für
4
Für den Baiser
2 Eiweiß
100 g Puderzucker
1 TL Speisestärke
Zutaten
500 g Stachelbeeren
140 g Zucker
400 ml Weißwein
40 g Speisestärke
2 Kiwis
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
StachelbeereWeißweinZuckerKiwi
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Die Stachelbeeren waschen, trocken tupfen und mit dem Zucker und dem Weißwein 5 Minuten köcheln lassen. Die Hälfte der Beeren herausfischen, den Rest weiter kochen, bis die Früchte zerfallen, dann durch ein Sieb streichen. Die Speisestärke mit 2 EL kaltem Wasser verrühren und unter das Fruchtmus mischen. Nochmals aufkochen lassen.

2.

Die Kiwis schälen, in Scheiben schneiden, vierteln und mit den ganzen Stachelbeeren unter das Fruchtmus mischen. In eine Glasschüssel füllen und kalt stellen. Für den Baiser das Eiweiß mit der Hälfte des Puderzuckers sehr steif schlagen.

3.

Den restlichen Puderzucker mit der Speisestärke mischen, darüber sieben und vorsichtig unterheben. In einen Spritzbeutel mit Sternentülle füllen und kleine Kleckse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Bei 100 Grad ca. 2-3 Stunden trocknen lassen, dabei die Backofentür mit einem Kochlöffel offen halten.