Kalte Tomatensuppe mit Salbei-Heilbutt

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kalte Tomatensuppe mit Salbei-Heilbutt
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 35 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
250 g kleine Kirschtomaten
1 Knoblauchzehe
1 Schalotte
2 EL Olivenöl
150 ml Gemüsebrühe
250 ml Tomatensaft
1 EL frisch geschnittene Basilikum
1 EL weißer Balsamessig
Salz
1 Prise Zucker
Cayennepfeffer
Für die Spieße
4 Scheiben Schinken luftgetrocknet
200 g Heilbuttfilet
Zitronensaft
Pfeffer aus der Mühle
4 Minze
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Tomaten waschen, das Grün entfernen und abtropfen lassen. Den Knoblauch und die Schalotte schälen, fein würfeln und in heißem Öl glasig anschwitzen. Mit der Brühe und dem Tomatensaft ablöschen, heiß werden lassen und vom Feuer nehmen. Das Basilikum und die Tomaten zufügen, mit Balsamico, Salz, Zucker und Cayennepfeffer abschmecken, abkühlen lassen und kalt stellen.
2.
Die Schinkenscheiben jeweils längs halbieren. Den Heilbutt abbrausen und trocken tupfen. In vier gleich große Würfel schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln und pfeffern. Jeweils zusammen mit einem Minzeblatt über Kreuz mit den Schinkenscheiben einwickeln. Bei milder Hitze im heißen Öl von beiden Seiten jeweils 1-2 Minuten (je nach Dicke) braten. Anschließend auf Holzspieße stecken.
3.
Die Kaltschale nochmal abschmecken, in Gläser füllen und mit dem Spieß servieren.
4.
Nach Belieben mit Fenchelgrün dekorieren.