Smarte Hausmannskost

Kaninchen mit Wintergemüse im Römertopf

4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Kaninchen mit Wintergemüse im Römertopf

Kaninchen mit Wintergemüse im Römertopf - Wärmendes Gericht für die kalte Jahreszeit

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
706
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das magere Kaninchefleisch überzeugt mit vielen Proteinen und B-Vitaminen. Auch der Gehalt am Spurenelement Eisen ist nicht zu verachten: Mit 3,2 mg pro 100 g trägt das Kaninchenfleisch gut zur Gesamtversorgung bei. Eisen ist besonders für die Blutbildung wichtig und dadurch auch für den Sauerstofftransport. Das Betacarotin aus den Möhren sorgt als Vorstufe des Vitamin A für eine starke Sehkraft und eine gesund aussehende Haut.

Zum Kaninchen mit Wintergemüse aus dem Römertopf passt in jedem Fall eine frische Scheibe Vollkornbrot, aber auch Pellkartoffeln, Kartoffelklöße oder Bratkartoffeln sind zu diesem Gericht eine gute Wahl.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien706 kcal(34 %)
Protein80 g(82 %)
Fett34 g(29 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,3 g(18 %)
Kalorien706 kcal(34 %)
Protein80 g(82 %)
Fett34 g(29 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,3 g(18 %)
Vitamin A1,3 mg(163 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,3 mg(28 %)
Vitamin K16,4 μg(27 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin48,5 mg(404 %)
Vitamin B₆1,4 mg(100 %)
Folsäure94 μg(31 %)
Pantothensäure3,7 mg(62 %)
Biotin7,8 μg(17 %)
Vitamin B₁₂37,5 μg(1.250 %)
Vitamin C20 mg(21 %)
Kalium2.057 mg(51 %)
Calcium103 mg(10 %)
Magnesium118 mg(39 %)
Eisen10,9 mg(73 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink5,8 mg(73 %)
gesättigte Fettsäuren10,3 g
Harnsäure402 mg
Cholesterin311 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
3
150 g
Butternuss-Kürbis (Fruchtfleisch)
2
2
1 ½ kg
Kaninchen (in Stücke geschnitten)
2 EL
Pfeffer frisch gemahlen
50 g
gekochte Maronen
3
2 Zweige
200 ml
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Schmortopf, 1 Sparschäler, 1 Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Pinsel

Zubereitungsschritte

1.

Den Römertopf gut wässern. In der Zwischenzeit die Möhren schälen und in Stücke schneiden. Das Kürbisfruchtfleisch in nicht zu kleine Würfel schneiden. Die Pastinaken schälen und in lange Streifen schneiden, eventuell halbieren.

2.

Den Knoblauch schälen. Die Kaninchenstücke mit Öl einpinseln und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kaninchenstücke mit den Gemüsestücken, dem Knoblauch, Kastanien, Lorbeer und Rosmarin in den kalten Römertopf legen, mit Gemüsebrühe übergießen und den Deckel (auch gewässert) darauf setzen. In den kalten Ofen setzen und bei 180° C (Umluft: 160 °C; Gas: Stufe 2–3) ca. 1,5 Stunden schmoren.

3.

Den Backofen ausschalten und den Topf noch 15 Minuten darin ruhen lassen. Dann herausnehmen und das Kaninchen servieren. Dazu passt frisches, knuspriges Vollkornbrot.