Kaninchenragout

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kaninchenragout
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 2 h 15 min
Fertig
Kalorien:
718
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien718 kcal(34 %)
Protein81 g(83 %)
Fett34 g(29 %)
Kohlenhydrate13 g(9 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,6 g(12 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E3,9 mg(33 %)
Vitamin K40,3 μg(67 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin48,6 mg(405 %)
Vitamin B₆1,3 mg(93 %)
Folsäure87 μg(29 %)
Pantothensäure3,7 mg(62 %)
Biotin6,2 μg(14 %)
Vitamin B₁₂37,5 μg(1.250 %)
Vitamin C25 mg(26 %)
Kalium1.855 mg(46 %)
Calcium99 mg(10 %)
Magnesium108 mg(36 %)
Eisen11,4 mg(76 %)
Jod11 μg(6 %)
Zink5,5 mg(69 %)
gesättigte Fettsäuren10 g
Harnsäure424 mg
Cholesterin311 mg
Zucker gesamt6 g

Zutaten

für
4
Zutaten
20 g getrocknete Mu-Err-Pilz
1 Kaninchen küchenfertig ca. 1,5 kg
2 Zwiebeln
500 g Kürbisfruchtfleisch
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Mehl
2 EL Pflanzenöl
200 ml trockener Weißwein
250 ml Wildfond
1 Handvoll Petersilie
2 Stiele Salbei

Zubereitungsschritte

1.
Die Pilze in ca. 15 Minuten in kaltem Wasser einweichen, abspülen und nach Belieben kleiner schneiden. Das Kaninchen abbrausen, trocken tupfen und in etwa 8 Stücke zerlegen. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Das Kürbisfruchtfleisch ca. 3 cm groß würfeln.
2.
Die Kaninchenteile salzen, pfeffern und im Mehl wenden. Im Öl in einem großen Topf goldbraun anbraten. Die Zwiebeln, den Kürbis und die Mu-Err zugeben, kurz mitbraten und dann mit dem Wein ablöschen. Etwas Fond angießen und zugedeckt ca. 1,5 Stunden leise schmoren lassen. Währenddessen ab und zu umrühren und nach Bedarf Fond ergänzen.
3.
Die Kräuter abbrausen, trocken schütteln, abzupfen und fein hacken. Während der letzten ca. 10 Minuten zum Kaninchen geben. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Belieben auf einer Platte servieren. Dazu passen frische Spätzle.