Kartoffelbratlinge mit Sauerkraut und Speck

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kartoffelbratlinge mit Sauerkraut und Speck
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 20 min
Fertig
Kalorien:
341
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien341 kcal(16 %)
Protein7 g(7 %)
Fett20 g(17 %)
Kohlenhydrate32 g(21 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,4 g(15 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E2 mg(17 %)
Vitamin K28,8 μg(48 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin3,6 mg(30 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure59 μg(20 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin8,1 μg(18 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C43 mg(45 %)
Kalium847 mg(21 %)
Calcium71 mg(7 %)
Magnesium48 mg(16 %)
Eisen2 mg(13 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren6 g
Harnsäure44 mg
Cholesterin62 mg
Zucker gesamt6 g

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g mehligkochende Kartoffeln
Salz
2 Gemüsezwiebeln
50 g durchwachsener Speck
250 g Sauerkraut Dose
1 Lorbeerblatt
2 Pimentkörner
½ TL Kümmelsamen
Pfeffer aus der Mühle
1 Ei
30 g Speisestärke
Muskat
3 EL Pflanzenöl
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Die Kartoffeln schälen, waschen und in kochendem Salzwasser 25-30 Minuten garen.

2.

Zwischenzeitlich die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Den Speck ebenfalls in Würfel schneiden, in einer heißen Pfanne auslassen und zusammen mit den Zwiebelwürfeln goldgelb anbraten. Das gut ausgedrückte Sauerkraut dazugeben, mit der Gemüsebrühe ablöschen, die Gewürze dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei mittlerer Hitze 10-15 Minuten schmoren lassen.

3.

Die fertig gegarten Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen, noch heiß durch eine Kartoffelpresse drücken und erkalten lassen. Die Kartoffelmasse mit dem Sauerkaut, dem Ei und der Stärke mischen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und zu einem glatten Teig verarbeiten.

4.

Aus dem Teig 8 Laibchen formen und diese in einer Pfanne mit heißem Öl von allen Seiten goldbraun braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und servieren.