Kartoffeleintopf

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kartoffeleintopf
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 15 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
750 g mehlig kochende Kartoffeln
½ Knolle Sellerie
2 Möhren
1 Petersilienwurzel
1 Stange Lauch
1 große Zwiebel
100 g durchwachsener Räucherschinken
1 EL Öl
½ TL Kümmel
1 Lorbeerblatt
1 Majoran
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 ½ l Wasser
4 Knackwürste
Petersilie
Schnittlauch
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die geschälten Kartoffeln und die Sellerieknolle in 1 cm dicke Würfel schneiden. Die geputzten Möhren und die Petersilienwurzel in Scheiben und den gut gewaschenen Lauch in fingerdicke Stücke schneiden. Die Zwiebel in Streifen schneiden. Den Speck fein würfeln und in dem Öl glasig braten. Die Kartoffeln und das Gemüse hinzufügen und unter Rühren 10 Minuten im Speckfett andünsten. Mit dem Wasser aufgießen und bei leichter Hitze ca. 45 Minuten kochen lassen, bis die Kartoffelwürfel zu zerfallen beginnen.
2.
Einen Teil der Suppe durch ein Sieb passieren oder im Mixer pürieren und mit der restlichen Suppe mischen. Die Würstchen ganz oder in Scheiben geschnitten in der Suppe heiß werden lassen. Mit feingehackter Petersilie und Schnittlauch bestreut servieren.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite