Kartoffelpuffer mit in Tee geräucherter Forelle

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Kartoffelpuffer mit in Tee geräucherter Forelle
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 1 h 35 min
Fertig
Kalorien:
942
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien942 kcal(45 %)
Protein36 g(37 %)
Fett28 g(24 %)
Kohlenhydrate134 g(89 %)
zugesetzter Zucker56 g(224 %)
Ballaststoffe3,5 g(12 %)
Automatic
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D23,3 μg(117 %)
Vitamin E3,4 mg(28 %)
Vitamin K65,1 μg(109 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin13,7 mg(114 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure60 μg(20 %)
Pantothensäure3,4 mg(57 %)
Biotin13,7 μg(30 %)
Vitamin B₁₂6,7 μg(223 %)
Vitamin C42 mg(44 %)
Kalium1.178 mg(29 %)
Calcium105 mg(11 %)
Magnesium93 mg(31 %)
Eisen3 mg(20 %)
Jod18 μg(9 %)
Zink2,5 mg(31 %)
gesättigte Fettsäuren15,3 g
Harnsäure454 mg
Cholesterin189 mg
Zucker gesamt59 g

Zutaten

für
4
Für den Fisch
500 g
Forellenfilet küchenfertig, ohne Haut
225 g
225 g
8 Beutel
Tee Kräutertee oder Schwarztee
Für die Röstis
500 g
festkochende Kartoffeln
1
70 g
Pfeffer aus der Mühle
40 g
Für den Sauerrahm
150 g
2 EL
Schlagsahne mindestens 30 % Fettgehalt
1 EL
Außerdem
1 Bund
Rucola ca. 30 g
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ForellenfiletKartoffelReisZuckerSchmandRucola
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Für die geräucherte Forelle den Fisch waschen und trocken tupfen. Einen Wok mit Alufolie auskleiden und erhitzen. Den Reis und den Zucker zufügen. Die Teebeutel aufreißen und ebenfalls zugeben. Alles gut miteinander vermischen und erhitzen, bis Rauch aufsteigt. Mit Alufolie abdecken, den Fisch darauf setzen und den Wok verschließen. 20-25 Minuten räuchern lassen.

2.

Inzwischen die Kartoffeln schälen, waschen und grob raspeln. Mit dem Ei, und dem Mehl vermengen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und mit Hilfe eines Esslöffels kleine Häufchen in die Pfanne setzen. Etwas flach drücken und unter Wenden von jeder Seite goldbraun braten. Herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

3.

Den Schmand mit der Sahne verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Den Rucola waschen, trocken schleudern und verlesen. Je 3 Röstis mit etwas geräucherter Forelle und einem Klecks Sauerrahm belegen und mit Rucola garniert auf einem Holzbrett anrichten. Sofort servieren.