Kasseler Rippenspeer auf Sauerkraut

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kasseler Rippenspeer auf Sauerkraut
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
820
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Pro Portion
Brennwert820 kcal(39 %)
Autor dieses Rezeptes:
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SauerkrautRotweinMargarineMöhreZwiebelApfel

Zutaten

für
4
Zutaten
1
2
2
4 Tassen
750 g
Kassler Rippenspeer (geräuchertes Schweinerippenstück)
1
2
2 EL
Margarine oder Schmalz
1 Dose
2 Tassen
1 gestr. TL
1 Tasse
1 gestr. TL
1 Prise
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.

Die Möhre abschaben, waschen und grob zerkleinern. Die Zwiebeln schälen und eine davon vierteln die zweite in Würfel schneiden. Die Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und die Apfelviertel in kleine Stückchen schneiden. 2 Tassen Wasser zum Kochen bringen. Den Backofen auf 220°C vorheizen

2.

Das Fleisch mit der Fettseite nach unten in die Bratenpfanne legen. Die Karottenstücke und die Zwiebelviertel zum Fleisch geben, das heiße Wasser darübergießen, das Lorbeerblatt und die Pfefferkörner dazugeben und das Fleisch im Backofen 30 Minuten braten.

3.

Die Margarine oder das Schmalz im Topf erhitzen, das Sauerkraut (das Kraut mit einer Gabel etwas locker zupfen), die Apfelstückchen, die Zwiebelwürfel, 2 Tassen kaltes Wasser und 1/2 Teelöffel Salz zugeben und das Kraut zugedeckt bei milder Hitze 40 Minuten schmoren lassen.

4.

Nach 30 Minuten Bratzeit das Kasseler auf die andere Seite drehen und weitere 30 Minuten braten. Nach Ende der Garzeit das Fleisch auf eine Platte legen und im ausgeschalteten Backofen noch 10 Minuten ruhen lassen.

5.

Den Bratensatz mit dem Rotwein lösen und durchs Sieb in den kleinen Topf gießen. Die Speisestärke mit der sauren Sahne verrühren, mit 1/2 Teelöffel Salz und dem Pfeffer in die Sauce geben und unter Rühren einmal aufwallen lassen.

6.

Das Sauerkraut auf eine Schale geben, das Kasseler auf das Kraut legen - Sie können das Fleisch vorher schon in Portionen zerschneiden und wieder zusammensetzen - und die Sauce gesondert dazu reichen.