Kaßler in Aspik

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kaßler in Aspik
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 40 min
Fertig

Zutaten

für
2
Zutaten
2 Scheiben
magere Kassler (Fettrand entfernen)
5 EL
1 TL
1
1
1
6 Blätter
weiße Gelatine
4
hartgekochtes Ei
Petersilie zum Verzieren
Als Beilage:
2
mittelgroße Kartoffeln
2 TL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
Gelatinesaure SahneWasserSalzMöhreZwiebel

Zubereitungsschritte

1.

Wasser mit Essig, Salz, der in Scheiben geschnittenen Karotte, der in Ringe geschnittenen Zwiebel, dem Lorbeerblatt und den Pfefferkörnern aufkochen. Kaßlerscheiben (Rand einritzen) hineinlegen und in 15- 20 Minuten garen, herausnehmen.

2.

1/2 liter Brühe abmessen, in die abgekühlte Brühe die eingeweichte und ausgedrückte Gelatine rühren. Kaßler mit Karottenscheiben, Zwiebelringen, Pfefferkörnern, fächerartig geschnittenen Gürkchen und Eischeiben dekorativ in zwei tiefe Teller legen und mit Brühe übergießen. Kühl stellen, damit die Sülze fest werden kann.

3.

In der Zwischenzeit Kartoffeln unter fließendem Wasser gut abbürsten, in Alufolie wickeln und im vorgeheizten Backofen (bei 200 Grad) gar werden lassen.

4.

Vor dem Servieren Folie öffnen, Kartoffel kreuz und quer einritzen, Schale etwas abziehen und in die Mitte der heißen Kartoffel einen TL saure Sahne füllen. So kann die Kartoffel mit einem Teelöffelchen zum Kaßler ausgelöffelt werden.