Für Glücksgefühle

Kirschkuchen mit Quarkcreme

und Schokolade
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Kirschkuchen mit Quarkcreme

Kirschkuchen mit Quarkcreme - Zartbittere Schokolade und süß-saure Kirschen – eine traumhafte Kombination

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
437
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Magerquark stärkt die Muskeln, da er reichlich hochwertige Proteine enthält. Diese sind leicht verdauulich und machen ihn dank der Konsistenz auch besonders gut bekömmlich. Als Calciumlieferant kann der Quark ebenfalls punkten und tut Knochen und Zähnen gut. 

Die Butter sollte bei der Zubereitung des Kirschkuchens mit Quarkcreme nicht zu kalt sein und ungefähr Raumtemperatur haben. Bei zu kalter Butter wird die Masse beim Aufschlagen grießig, weil sich kalte Butter und Flüssigkeit schlecht verbinden. Der Kuchen ist dann ungenügend gelockert. 

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien437 kcal(21 %)
Protein12 g(12 %)
Fett20 g(17 %)
Kohlenhydrate51 g(34 %)
zugesetzter Zucker19 g(76 %)
Ballaststoffe3,7 g(12 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E1,2 mg(10 %)
Vitamin K3,8 μg(6 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin3,3 mg(28 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure37 μg(12 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin9,2 μg(20 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium417 mg(10 %)
Calcium86 mg(9 %)
Magnesium64 mg(21 %)
Eisen4,3 mg(29 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink1,8 mg(23 %)
gesättigte Fettsäuren11,9 g
Harnsäure21 mg
Cholesterin126 mg
Zucker gesamt26 g

Zutaten

für
12
Zutaten
100 g
geriebene Zartbitterschokolade (mind. 70 % Kakaoanteil)
150 g
weiche Butter
120 g
1 Prise
5
400 g
2 TL
20 g
Kakaopulver (stark entölt)
200 ml
370 g
Schattenmorelle (Abtropfgewicht, Glas)
2 EL
1
100 ml
1 TL
250 g
2 EL
50 g
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Arbeitsbrett, 2 Schüsseln, 1 Messbecher, 1 Sieb, 1 Topf, 1 Schneebesen, 1 Handmixer, 1 Springform, 1 Brotmesser, 1 Esslöffel

Zubereitungsschritte

1.

Schokolade fein hacken. Butter, Zucker und Salz schaumig schlagen. Eier nach und nach dazugeben und weißcremig schlagen. Mehl, Backpulver, Kakao und gehackte Schokolade mischen. Abwechselnd mit der Milch zur Eiermasse geben und unterrühren, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Sollte der Teig zu trocken sein, dann noch etwas Milch dazugeben. 

2.

Springform gegebenfalls fetten, Teig einfüllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen 180 °C (Umluft 160°C;  Gas: Stufe 2–3) auf der untersten Schiene 60 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3.

In der Zwischenzeit Kirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen, dabei den Kirschaft auffangen und  in einem Topf aufkochen lassen. Stärke mit 2 EL kaltem  Wasser glatt rühren, zum Kirschsaft geben, unter ständigem Rühren erneut aufkochen und binden lassen. Vom Herd nehmen und Kirschen unterrühren und auskühlen lassen.

4.

Vanilleschote längs halbieren und das Mark herausschaben. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Quark mit dem Mark der Vanilleschote glatt rühren und die Sahne unterheben.

5.

Den ausgekühlten Kuchenboden in der Mitte waagerecht mit einem Brotmesser halbieren. Den unteren Boden mit Kirschen belegen, anschließend die Sahne-Quark-Mischung darüber streichen und mit der anderen Kuchenhälfte abschließen. Kuchenoberfläche dünn mit Konfitüre bestreichen und mit den Raspeln bestreuen, gut gekühlt servieren.