Smarter Klassiker

Klassischer Käsekuchen

4.8
Durchschnitt: 4.8 (5 Bewertungen)
(5 Bewertungen)
Klassischer Käsekuchen

Klassischer Käsekuchen - Samtig-weicher Kern und knuspriger Boden

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 2 h 10 min
Fertig
Kalorien:
211
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Der proteinreiche Magerquark ist besonders günstig für den Aufbau und Erhalt von Muskelmasse. Das Quark-Eiweiß besteht größtenteils aus Casein und zu einem kleineren Teil aus Molkeprotein. Letzteres kann der Körper sehr schnell verarbeiten und zur Verfügung stellen. Dinkelvollkornmehl sorgt mit vielen Ballaststoffen für langanhaltende Sättigung und eine gut funktionierende Verdauung. 

Wer es fruchtiger mag, kann einige Beeren nach Belieben in die Quarkmasse rühren oder nach dem Backen frische Beeren auf dem Kuchen verstreuen. Sowohl farbliche als auch geschmackliche Abwechslung kann erreicht werden, indem etwas Kakaopulver in dem Mürbeteig eingearbeitet wird.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien211 kcal(10 %)
Protein12,5 g(13 %)
Fett8,5 g(7 %)
Kohlenhydrate20,3 g(14 %)
zugesetzter Zucker7,3 g(29 %)
Ballaststoffe1,3 g(4 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E0,7 mg(6 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin3,1 mg(26 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure30 μg(10 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin9,5 μg(21 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C1,1 mg(1 %)
Kalium153,5 mg(4 %)
Calcium73,3 mg(7 %)
Magnesium26,7 mg(9 %)
Eisen1,9 mg(13 %)
Jod4,6 μg(2 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren4,8 g
Harnsäure19,9 mg
Cholesterin85,3 mg

Zutaten

für
16
Zutaten
220 g
130 g
5
120 g
1 kg
2 EL
½
Zitrone Saft
1
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Für den Boden das Dinkelvollkornmehl mit 50 g Kokosblütenzucker und einer Prise Salz mischen, auf die Arbeitsfläche häufeln, in die Mitte eine Mulde drücken, 1 Ei hineinschlagen und die Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen. Mit den Händen alles rasch zu einem glatten Teig verarbeiten, zu einer Kugel formen und eingewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

2.

Den Saft der halben Zitrone auspressen. Die Vanilleschote längs einschneiden und das Mark auskratzen. Für den Belag die restlichen Eier trennen und die Eigelbe mit Quark, 80 g Kokosblütenzucker, Grieß und Zitronensaft und Vanillemark verrühren. Die Eiweiße steif schlagen und unterheben.

3.

Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen und eine bei Bedarf gebutterte Springform damit auskleiden. Dabei einen Rand hochziehen.

4.

Die Quarkmasse darauf verteilen und den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3) ca. 60 Minuten backen. Nach 15 Minuten den Kuchen mit  Backpapier abdecken, damit die Oberfläche nicht zu stark bräunt.

5.
Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen, aus der Form lösen und in Stücke geschnitten servieren.
 
Danke! Hat alles super geklappt, einfach und sehr lecker! Habe 200g Quark durch Schmand ersetzt und rote Johannisbeeren unter die Masse gelegt. Zukünftig werde ich statt Rohrzucker Kokosblütenzucker verwenden. Werde ich wieder backen.
 
hallo, ich habe das rezept angewendet, hatte aber keinen quark zur verfuegung und nahm 10%iges strained yoghurt und ricotta. fast alles super, aber der kuchen wurde sehr flach, und der boden arg waessrig. habt ihr ein loesungsvorschlag, wie ich die beiden probleme in den griff bekomme? quark gibt es in meiner stadt keinen
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo konlaender georg, Sie könnten es anstatt mit Joghurt und Ricotta auch einmal mit Schmand probieren, falls Sie diesen bekommen. Er hat eine festere Konsistenz und enthält weniger Wasser. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Mit Schmand hab ich es nocht nicht versucht, aber mit 1.5 Essloeffel Mehl ist es super gelaufen.
 
Hab ich die Grad Zahl vom Backofen übersehen? Oder gibt's keine?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Schritt 2. 180 Grad Ober- /Unterhitze.
 
Kann ich in die Quarkmasse Mandarinen (Dose) hineingeben? Oder wird der Kuchen dann zu "feucht"?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Ja, die Mandarinen aber am besten mit Küchenpapier trockentupfen.
 
Die Zubereitung ist zwar etwas aufwändig - mache sonst lieber Kuchen, die ich in 20 Minuten im Ofen hab - hat sich aber definitiv gelohnt! Sehr fein :)
 
Man kann diese Rezept nicht einbmal drucken. Ganz grosse Scheisse!!!!
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Warum nicht? Einfach den Button "Drucken" anklicken (über dem Rezepttitel) und sobald das Rezept angezeigt wird ganz oben auf Drucken gehen. Sie können auswähen mit oder ohne Bild.
Bild des Benutzers Karin Tegethoff
Aha, drück ist etwas versteckt.
Bild des Benutzers Karin Tegethoff
Ich sehe da auch keinen Druckbutton?!