Knuspriger Schweinebraten mit Apfelspalten und Backpflaumen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Knuspriger Schweinebraten mit Apfelspalten und Backpflaumen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 45 min
Fertig
Kalorien:
761
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien761 kcal(36 %)
Protein39 g(40 %)
Fett44 g(38 %)
Kohlenhydrate47 g(31 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe11 g(37 %)
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E3,8 mg(32 %)
Vitamin K47,6 μg(79 %)
Vitamin B₁2,1 mg(210 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin18,2 mg(152 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure66 μg(22 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin20,3 μg(45 %)
Vitamin B₁₂1,2 μg(40 %)
Vitamin C40 mg(42 %)
Kalium1.383 mg(35 %)
Calcium102 mg(10 %)
Magnesium88 mg(29 %)
Eisen5,8 mg(39 %)
Jod33 μg(17 %)
Zink7,7 mg(96 %)
gesättigte Fettsäuren18,7 g
Harnsäure385 mg
Cholesterin162 mg
Zucker gesamt39 g

Zutaten

für
6
Zutaten
150 g Trockenpflaumen
350 ml Cidre
1 ⅕ kg Schweinebraten küchenfertig, mit Schwarte
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Gewürznelken
2 mittelgroße Möhren
100 g Petersilienwurzel
2 Knoblauchzehen
1 Stange Lauch
1 EL Pflanzenöl
400 g Schweineknochen
l Fleischfond
4 Äpfel z. B. Boskop
½ Bund Thymian
2 Zweige Rosmarin
3 Zwiebeln
2 EL Butter
2 EL Hagebuttenkonfitüre
2 EL Mehl für Mehlbutter
2 EL Butter für Mehlbutter
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Die Pflaumen in 75 ml Cidre einweichen. Den Backofen auf 200°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Das Fleisch waschen, trocken tupfen, die Schwarte rautenförmig einschneiden und mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Schwarte mit Gewürznelken spicken.

2.

Die Möhren, die Petersilienwurzel, den Knoblauch und den Lauch putzen, anschließend waschen und in Stücke schneiden. Die Schweineknochen kalt abspülen. Den Boden eines Bräters mit dem Öl ausstreichen. Den Braten (mit der Schwarte nach oben) hineinlegen. Das gehackte Gemüse und die Knochen dazu geben.

3.

Den Braten auf der zweiten Schiene von unten in den Backofen schieben und 20-30 Minuten anbraten. Dann die Fleischbrühe und etwas Cidre angießen und die Temperatur auf 180°C reduzieren. Weitere ca. 1,5 Stunden im Ofen schmoren lassen und nach Bedarf immer wieder etwas Cidre zugießen.

4.

Falls nötig zum Ende der Bratzeit die Temperatur beim Braten noch einmal auf 220°C erhöhen, so dass sich eine Kruste bildet. Die Äpfel waschen, vierteln, von dem Kerngehäuse befreien und in Spalten schneiden. Die Kräuter abbrausen und zurechtzupfen. Die Zwiebeln abziehen, halbieren und in Streifen schneiden.

5.

Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelstreifen glasig schwitzen. Die Hagebuttenkonfitüre einrühren und die Apfelspalten darin ca. 5 Minuten unter ständigem Wenden dünsten. Die Kräuter und Pflaumen zugeben und weitere 2 Minuten mitdünsten. Den fertigen Braten herausheben und 10-15 Minuten warm stellen.

6.

Den Bratenfond durch ein Sieb in einen Topf gießen, mit Mehlbutter (Mehl und Butter im Verhältnis 1:1 miteinander vermengt) abbinden, einmal aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Braten in Scheiben schneiden, auf einer Platte anrichten, die Äpfel mit den Pflaumen, Zwiebeln und Kräutern dekorativ um den Braten legen und mit der Sauce beträufelt servieren.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite