Krachgebäck

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Krachgebäck
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,2 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 50 min
Fertig
Kalorien:
6016
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien6.016 kcal(286 %)
Protein76 g(78 %)
Fett374 g(322 %)
Kohlenhydrate591 g(394 %)
zugesetzter Zucker349 g(1.396 %)
Ballaststoffe7,1 g(24 %)
Automatic
Vitamin A3,2 mg(400 %)
Vitamin D14,1 μg(71 %)
Vitamin E36 mg(300 %)
Vitamin K92,7 μg(155 %)
Vitamin B₁0,7 mg(70 %)
Vitamin B₂2,1 mg(191 %)
Niacin18,5 mg(154 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure275 μg(92 %)
Pantothensäure6,8 mg(113 %)
Biotin93,6 μg(208 %)
Vitamin B₁₂7,2 μg(240 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium1.564 mg(39 %)
Calcium801 mg(80 %)
Magnesium143 mg(48 %)
Eisen8 mg(53 %)
Jod111 μg(56 %)
Zink8,4 mg(105 %)
gesättigte Fettsäuren189 g
Harnsäure110 mg
Cholesterin1.694 mg
Zucker gesamt380 g

Zutaten

für
1
Windbeutel
375 ml Wasser
100 g Butter oder Margarine
1 Prise Salz
225 g Mehl
5 Eier (Größe M)
Mehl zum Mehlieren
Füllung
500 ml Milch
45 g Speisestärke
1 Vanilleschote
100 g Zucker
250 g Butter
Karamelmasse
250 g Zucker
8 EL Wasser
Öl zum Einfetten
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MilchButterZuckerMargarineZuckerWasser
Produktempfehlung

Krachgebäck besteht aus vielen kleinen Windbeuteln, die mit Karamelmasse über eine Spezialform pyramidenartig aufgebaut werden. Wer diese Form nicht hat, kann auch eine umgestülpte Eisbombenform oder eine hohe Schüssel verwenden.

Zubereitungsschritte

1.

Für die Windbeutel Wasser mit Butter oder Margarine und Salz in einem Topf aufkochen. Mehl auf einmal reinschütten. Topf vom Herd nehmen. So lange rühren, bis sich ein Kloß bildet und sich am Boden eine milchige Haut absetzt. Kloß in eine Schüssel geben. Ein Ei reinrühren. Die Masse etwas abkühlen lassen.

2.

Dann nacheinander die restlichen Eier unterrühren. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen. Ein Backblech mit Mehl bestäuben. Gut haselnußgroße Teighäufchen auf das Blech spritzen. Dabei reichlich Abstand lassen, da die Windbeutel sich um das Doppelte vergrößern.

3.

Blech in den vorgeheizten Ofen auf die mittlere Schiene schieben. Backzeit: 20 Minuten. Elektroherd: 200 Grad. Gasherd: Stufe 3 oder 1/3 große Flamme. Blech aus dem Ofen nehmen. Sofort mit einer Küchenschere seitlich kleine Öffnungen in die Windbeutel schneiden, damit der Dampf daraus entweichen kann. Windbeutel auf dem Blech abkühlen lassen.

4.

Für die Füllung von der Milch 6 Eßlöffel abnehmen und die Speisestärke damit glattrühren. Die restliche Milch mit den aufgeschnittenen Vanilleschoten, dem ausgeschabten Vanillemark und dem Zucker zum Kochen bringen. Speisestärke reinrühren. Einmal aufkochen lassen. Dann im kaIten Wasserbad abkühlen lassen.

5.

Dabei häufig umrühren, damit sich keine Haut bildet. Erst nach dem Abkühlen die Vanilleschoten entfernen. Butter in einer Schüssel schaumig rühren. Eßlöffelweise die erkaltete Vanillecreme unterziehen. Creme in einen Spritzbeutel mit kleiner glatter Tülle füllen. In die Windbeutel spritzen. Bitte darauf achten, daß keine Creme aus den Windbeuteln läuft.

6.

Für die Karamelmasse 125 g Zucker langsam erwärmen und schmelzen lassen. Mit 4 Eßlöffel Wasser verrühren. Unter ständigem Rühren aufkochen. Bei ganz schwacher Hitze warm halten. Eine entsprechende Form oder Schüssel umstülpen und mit Öl einfetten.

7.

Windbeutel auf einen Holzspieß stecken und in die Karamelmasse tauchen. Schneckenartig nebeneinander auf die Form setzen. Damit sie gut kleben, kann man für jeden Windbeutel einen Tupfer Karamelmasse auf die Form geben. Die Spitzen der Windbeutel sollen nach außen stehen. Wenn die Hälfte der Windbeutel verbraucht ist, ist die Karamelmasse zu Ende. Mit dem restlichen Zucker und Wasser neue herstellen wie beschrieben. Karamelmasse erkalten lassen. Kuchen vorsichtig auf eine Kuchenplatte setzen.