print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Kräuterhähnchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kräuterhähnchen
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 1 h 20 min
Fertig
Kalorien:
211
kcal
Brennwert
Drucken

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien211 kcal(10 %)
Protein7,46 g(8 %)
Fett14,84 g(13 %)
Kohlenhydrate8,2 g(5 %)
zugesetzter Zucker4,31 g(17 %)
Ballaststoffe0,83 g(3 %)
Vitamin A48,06 mg(6.008 %)
Vitamin D0,02 μg(0 %)
Vitamin E0,13 mg(1 %)
Vitamin B₁0,03 mg(3 %)
Vitamin B₂0,04 mg(4 %)
Niacin4,49 mg(37 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure9,04 μg(3 %)
Pantothensäure0,27 mg(5 %)
Vitamin B₁₂0,07 μg(2 %)
Vitamin C9,99 mg(11 %)
Kalium128,68 mg(3 %)
Calcium31,58 mg(3 %)
Magnesium16,54 mg(6 %)
Eisen0,79 mg(5 %)
Zink0,37 mg(5 %)
gesättigte Fettsäuren2,08 g
Cholesterin18,27 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1
Hähnchen ca. 1,4 kg, küchenfertig
2 Handvoll
italienische Kräuter Rosmarin, Thymian, Salbei
1
unbehandelte Zitrone
2
2
2 EL
Pfeffer aus der Mühle
1 EL
2 EL
125 ml
trockener Weißwein
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ZitroneSchalotteKnoblauchzeheOlivenölSalzPfeffer

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
2.
Das Hähnchen waschen und trocken tupfen. Die Kräuter waschen und trocken schütteln. Von ein paar Zweigen die Blätter bzw. Nadeln absteifen und klein hacken. Die Zitrone heiß abbrausen, die Hälfte auspressen und den Rest in Scheiben schneiden. Die Schalotten häuten und achteln. Die Knoblauchzehen schälen und andücken. Das Hähnchen innen mit Salz und Pfeffer würzen. Mit der Schalotte, den Zitronenscheiben, dem Knoblauch und den ganzen Kräutern füllen. Dann die Beine zusammenbinden. Den Zitronensaft mit dem Honig, Olivenöl, Salz, Pfeffer und den gehackten Kräutern verrühren und das Hähnchen damit einpinseln.
3.
Das Kräuterhähnchen in eine Ofenform setzen, den Wein angießen und im vorgeheizten Ofen ca. 1 Stunde braten. Das Hähnchen dabei immer wieder mit dem austretenden Bratensaft beträufeln und nach Bedarf ein wenig Wasser angießen.
4.
Dazu passt ein frischer Tomatensalat.

Video Tipps

Knoblauch richtig vorbereiten
Wie Sie Schalotten perfekt vorbereiten und schälen