Krokodil-Straußen-Ragout mit Gemüsesoße

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Krokodil-Straußen-Ragout mit Gemüsesoße
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,8 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
250 g
Krokodilfleisch
250 g
1 TL
2 EL
Butter zum Braten
Für die Marinade
200 ml
trockener Weißwein
1 TL
2 TL
1 EL
1 TL
gemahlener Koriander
½ TL
gemahlener Kreuzkümmel
1 TL
1
Knoblauchzehe durchgepresst
Für die Pastetchen
150 g
getrocknete Erbsen zum Blindbacken
2 EL
Butter für die Förmchen
Für die Gemüse-Frucht-Sauce
1
150 g
150 g
60 g
60 g
100 g
1
1
100 g
2 EL
100 ml
200 ml
frisch gepresster Orangensaft
2
1 TL
1 EL
Pfeffer aus der Mühle
1 EL
frisch gehackter Kerbel
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Krokodil- und Straußenfleisch waschen, trocken tupfen und in ca. 1,5 cm breite Streifen schneiden.
2.
Alle Zutaten für die Marinade vermischen, das Fleisch hinzufügen und mindestens 3 Stunden ziehen lassen.
3.
Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.
4.
Den Blätterteig ausrollen und vier Kreise mit ca. 12 cm Durchmesser ausstechen. Gebutterte Timbalförmchen damit auskleiden, darauf Backpapier legen und getrocknete Erbsen einfüllen. Im Ofen ca. 15 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und aus den Förmchen lösen.
5.
Für die Sauce die Zucchini waschen, putzen und in Stifte schneiden oder turnieren. Mit dem Brokkoli und Blumenkohl in Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen. Die Pilze putzen und in Streifen schneiden. Die Zuckerschoten waschen, putzen und halbieren. Die Perlzwiebeln schälen. Die Frühlingszwiebel waschen, putzen und in Ringe schneiden. Die Tomate heiß überbrühen, abschrecken, häuten, vierteln, entkernen und klein würfeln. Die Pilze mit den Frühlingszwiebeln, Zuckerschoten, Zwiebeln und Babymais in heißer Butter 2-3 Minuten anschwitzen. Das restliche Gemüse (bis auf die Tomaten) zugeben und mit der Gemüsebrühe und dem Saft ablöschen. Etwa 2-3 Minuten leise gar köcheln lassen. Die Orangen schälen und filetieren. Zum Schluss mit den Tomaten in die Sauce geben und mit der Stärke (in wenig Wasser angerührt) leicht abbinden. Mit Salz, Zitronensaft und Pfeffer abschmecken und den Kerbel zufügen.
6.
Die Speisestärke für das Fleisch mit 2 EL Wasser verrühren. Die Fleischstreifen aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen, salzen und pfeffern und mit der aufgelösten Speisestärke mischen und in heißer Butter bei milder Hitze ca. 4 Minuten unter Rühren goldbraun anbraten. In die Pastetchen füllen und mit der Sauce angerichtet servieren.