print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Kuchen in Form eines Kleides

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kuchen in Form eines Kleides
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Drucken

Zutaten

für
1
Für den Teig
weiche Butter für die Form
Mehl für die Form
125 g
weiche Butter
100 g
½ Päckchen
1 Msp.
abgeriebene Zitronenschale
2
125 g
1 EL
½ TL
1 EL
Zum Verzieren
2 EL
Aprikosenkonfitüre ohne Stücke
bunte Nonpareilles in Silber oder anderen glänzenden Farben
50 g
Fondant oder Marzipan
Puderzucker zum Arbeiten
2 EL
8
rosa Zuckerperlen 8 mm
essbarer Zuckerkleber Fachhandel

Zubereitungsschritte

1.
Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Eine kleine Springform (18 cm Durchmesser) ausfetten und mit Mehl ausstreuen.
2.
Die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Zitronenschale cremig schlagen. Nach und nach die Eier unterrühren, bis eine lockere Schaummasse entsteht. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver vermischen und mit dem Rum unter die Schaummasse rühren, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Den Teig in die Form füllen und im Ofen ca. 30 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Aus dem Ofen nehmen, den Rand der Form lösen und den Kuchen auf einem Gitter auskühlen lassen.
3.
Die Konfitüre unter Rühren einmal aufkochen. Aus dem ausgekühlten Kuchen ein Kleid ausschneiden; dazu am besten vorher eine etwa 15 cm große Schablone aus Papier anfertigen. Das Kuchenkleid am Rand mit Konfitüre einpinseln und mit den bunten Nonpareilles bestreuen. Den Rollfondant hellblau einfärben, auf Puderzucker 3 mm dünn ausrollen und ebenfalls ein Kleid ausschneiden. Den Kuchen oben mit Konfitüre bestreichen und das Rollfondantkleid darauflegen. Den Puderzucker mit einigen Tropfen Wasser und gelber Lebensmittelfarbe dickflüssig anrühren. In eine Mini-Spritztüte füllen und Wellenmuster auf das Fondantkleid spritzen. Die rosa Zuckerperlen aufkleben. Gut trocknen lassen. Zum Verschenken in eine durchsichtige Tüte verpacken.
Schlagwörter