print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Klassiker mal anders

Kürbis-Röstis auf Radicchiosalat

4.666665
Durchschnitt: 4.7 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Kürbis-Röstis auf Radicchiosalat

Kürbis-Röstis auf Radicchiosalat - Schweizer Klassiker in herbstlichem Gewand. Foto: Marieke Dammann

Health Score:
Health Score
9,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
Kalorien:
240
kcal
Brennwert
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
200 g
vorwiegend festkochende Kartoffeln (2 vorwiegend festkochende Kartoffeln)
300 g
1
2
30 g
2 EL
1 Kopf
1
10 g
Feldsalat (1 Handvoll)
15 g
60 g
1 EL
1 TL
5 g
Petersilie (0.25 Bund)

Zubereitungsschritte

1.

Kartoffeln schälen, Kartoffeln und Kürbis grob raspeln. Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Kartoffel-, Kürbisraspel und Schalottenwürfel mit Eiern und Mehl in eine Schüssel geben, vermengen und mit Salz, Pfeffer und frisch abgeriebenem Muskat würzen.

2.

1 TL Öl in einer Pfanne erhitzen. Aus 1⁄4 der Masse 2–3 Röstis formen, in die Pfanne geben und von jeder Seite 5 Minuten bei mittlerer Hitze in der Pfanne braten; auf diese Weise restliche Masse aufbrauchen. Bei Bedarf Röstis im vorgeheizten Backofen bei 80 °C (Umluft: 60 °C; Gas: Stufe 1) warmhalten.

3.

Inzwischen Radicchio putzen, Blätter waschen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden. Apfel waschen, trocken reiben, vierteln, entkernen und Viertel in feine Scheiben schneiden. Feldsalat waschen, trocken schütteln und mit Radicchio, Apfelscheiben und Walnüsse mischen.

4.

Joghurt mit Zitronensaft und Honig verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie waschen, trocken schütteln, fein hacken und mit dem Dressing mischen. Dressing zum Salat geben und diesen zusammen mit den Kürbis-Röstis anrichten.

Health-Infos

Dieses Rezept ist gesund, weil ...

Radicchio bereichert dieses Gericht mit Vitamin A, das für schöne und gesunde Haut sorgt. Bitterstoffe regen zudem die Produktion von Verdauungssäften an und tun dem Darm gut.

So machen Sie das Rezept noch smarter

Eine Handvoll fein gehackte, gemischte Kräuter geben dem Salat zusätzliche Würze.

Exakte Nährwerte dieses Rezepts  
Nährwerte
1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien240 kcal(11 %)
Protein7 g(7 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe5,3 g(18 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,7 μg(4 %)
Vitamin E3,4 mg(28 %)
Vitamin K20 μg(33 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin3 mg(25 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure79 μg(26 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin11,9 μg(26 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C40 mg(42 %)
Kalium754 mg(19 %)
Calcium79 mg(8 %)
Magnesium35 mg(12 %)
Eisen2,5 mg(17 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren2,1 g
Harnsäure30 mg
Cholesterin101 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
 
Sehr lecker. Habe den Salat mit Streifen von Kapuzienerkresse ergänzt. Auch habe ich je ein EL Wasser und Rapsöl zur Salatsosse gemacht, es war mir etwas zu wenig. Oder der Radicchio war grösser als deiner ;)
Schreiben Sie einen Kommentar