EAT SMARTER | Deutschland isst gesünder!

Lachsforelle mit Spinat und Kartoffeln
541
kcal
Brennwert
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 15 min
Fertig
leicht
Schwierigkeit

Lachsforelle mit Spinat und Kartoffeln

Zutaten

für
4
Portionen
700 g
festkochende Kartoffeln
4 EL
Pfeffer aus der Mühle
800 g
1
1
1 Stange
4
2 EL
2
2 EL
10 ml
150 ml
Schlagsahne mindestens 30 % Fettgehalt
1 Prise
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KartoffelOlivenölSalzPfefferBlattspinatSchalotte
1.

Den Backofen auf 200°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Die Kartoffeln schälen und längs halbieren. Ein Backblech mit 1 EL Olivenöl einstreichen, die Kartoffeln darauf legen, mit Öl bestreichen und salzen und pfeffern. Im vorgeheizten Backofen 25-30 Minuten backen. Den Spinat verlesen, waschen, trocken schleudern und grob hacken. Die Schalotte und Knoblauchzehe schälen und sehr fein hacken. Den Staudensellerie putzen, waschen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

2.

Die Lachsforelle mit Zitronensaft einpinseln. Die Schalotten und die Knoblauch in 1 EL Olivenöl glasig dünsten, den Spinat dazugeben und mitdünsten, salzen, pfeffern und mit Muskatnuss abschmecken. Die Wacholderbeeren zerdrücken. Die Lachsforellenfilets trocken tupfen, salzen und pfeffern. Die Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen, die Wacholderbeeren zugeben und kurz angehen lassen. Die Lachsforellenfilets einlegen und in der heißen Butter von beiden Seiten braun anbraten.

3.

Den Wacholder herausfischen. Den Stangensellerie zugeben und kurz mitangehen lassen, mit Wacholderschnaps ablöschen, den Bratansatz mit der Sahne lösen und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken. Zusammen mit dem Spinat und den Kartoffeln in vorgewärmte Schalen angerichtet servieren.