Lammhack-Spieße mit Knoblauch-Joghurt

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Lammhack-Spieße mit Knoblauch-Joghurt
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
50 g
durchwachsener, geräucherter Speck
1
1
1 EL
2 TL
getrockneter Majoran
2 Scheiben
500 g
Lammfleisch aus der Keule (vom Metzger durchdrehen lassen)
1
Ei (Größe M)
Fett zum Fritieren
Für den Knoblauch-Joghurt:
2
1
300 g
150 g
kalorienreduzierter Kräuter- Frischkäse
½ Bund
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

1. Speck sehr fein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Olivenöl erhitzen. Speck darin knusprig auslassen. Majoran zugeben. Zwiebel- und Knoblauchwürfel zufügen und glasig dünsten. Auskühlen lassen.

2.

2. Toastbrot in Wasser einweichen. Lammhack mit Ei, Speck-Zwiebel-Gemisch, ausgedrücktem Toastbrot, Salz und Pfeffer verkneten. Kleine Bällchen aus dem Hackteig formen. In heißem Fett braun braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

3.

3. Hackbällchen auf leicht geölte Spieße stecken und auf Blattsalat anrichten.

4.

4. Für den Knoblauch-Joghurt Knoblauch und Zwiebel schälen, Zwiebel würfeln. Joghurt mit Frischkäse verrühren. Zwiebelwürfel zugeben und den Knoblauch durch eine Presse dazu drücken. Mit Salz und Pfeffer würzen.

5.

5. Petersilie abspülen, trockenschütteln und unterziehen. Knoblauch-Joghurt zu den Lammhack-Spießen servieren.

Die richtige Temperatur zum Frittieren ist 175° Grad, damit sich das Gargut nicht mit Fett vollsaugt und schön knusprig wird. Wer keine Friteuse hat, gibt das Fett (Öl, Butterschmalz oder Kokosfett) in einen möglichst weiten Topf und erhitzt es. Ein Stück Weißbrot zugeben, ist dieser goldbraun, hat das Fett die richtige Hitze zum Frittieren.

Schlagwörter