Lammkeule mit Quarkfüllung

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Lammkeule mit Quarkfüllung
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h
Zubereitung
Kalorien:
814
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien814 kcal(39 %)
Protein71 g(72 %)
Fett32 g(28 %)
Kohlenhydrate58 g(39 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,9 g(16 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E9,2 mg(77 %)
Vitamin K4,2 μg(7 %)
Vitamin B₁0,7 mg(70 %)
Vitamin B₂1,1 mg(100 %)
Niacin31,1 mg(259 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure112 μg(37 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin8,9 μg(20 %)
Vitamin B₁₂7,2 μg(240 %)
Vitamin C31 mg(33 %)
Kalium1.574 mg(39 %)
Calcium88 mg(9 %)
Magnesium137 mg(46 %)
Eisen6,9 mg(46 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink9,3 mg(116 %)
gesättigte Fettsäuren7,6 g
Harnsäure506 mg
Cholesterin174 mg
Zucker gesamt6 g

Zutaten

für
6
Zutaten
1 entbeinte Lammkeule
200 g Quark oder Frischkäse
½ Packung Toastbrot (in heiße Milch eingeweicht)
100 g gehackte Walnüsse
100 g Schinkenwürfel
½ l Lammfond
1 kg Kartoffeln fest kochend
1 Bund Salbei
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Öl zum Braten und für den Bräter
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KartoffelLammfondToastbrotQuarkWalnussSalbei
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Quark oder Frischkäse mit dem einweichten Toastbrot, den Walnüssen und den Schinkenwürfeln zu einer Masse verkneten. Die Lammkeule waschen, trockentupfen und mit der Masse füllen. Mit einem Küchengarn zusammenbinden, salzen, pfeffern und in einem gefetteten Bräter bei 200°C Ober- und Unterhitze ca. 20 Minuten braten lassen. Dann Lammfond angießen und bei 160°C weitere 60-80 Min. schmoren lassen, dabei das Fleisch immer wieder mit Fond übergießen.
2.
Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. In Salzwasser ca. 20 Min. kochen, anschließend gut abtropfen lassen und mit gehacktem Salbei in heißem Öl anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3.
Dazu in Scheiben geschnittene Lammkeule servieren. Fond abschmecken, nach Belieben etwas abbinden und über die Kartoffeln sowie das Fleisch gießen.