Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Lasagne
Health Score:
Health Score
6,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 2 h 10 min
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
400 g
grüne Lasagneblätter vorgegart aus der Packung
Für die Fleischsauce
3
1 gestr. TL
1 TL
50 g
durchwachsener Speck fein gehackt; nicht geräuchert
1
200 ml
300 ml
kräftiger Rotwein
2 EL
1 Prise
1 EL
Für die Bechamélsauce
500 ml
2 EL
2 EL
Außerdem
Muskat frisch gerieben
Pfeffer frisch gemahlen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 200° C vorheizen.
2.
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. 5 EL Öl in einem Schmortopf erhitzen. Zuerst den Speck, dann Zwiebel und Knoblauch dazugeben und unter Rühren anbraten.
3.
Das Hackfleisch portionsweise hinzufügen und rundum kräftig anbraten. Salzen und pfeffern, dann mit Mehl bestäuben. Das Mehl unterrühren und etwas Farbe annehmen lassen. Mit dem Fleischfond ablöschen, gut durchrühren und zugedeckt ca. 1 Std. sanft schmoren.
4.
Nach ca. 30 Minuten Garzeit den Rotwein angießen. Den Zimt und das Tomatenmark unterrühren, dann fertig schmoren. In den letzten Minuten eventuell den Deckel vom topf nehnem, damit die Sauce sämig einköcheln kann. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann mit Rosmarin und Thymian würzen.
5.
Fürdie Bechamélsauce die Butter in einem Topf zerlassen, mit Mehl bestäuben. Das Mehl anschwitzen, dann die Milch unter Rühren nach und nach angießen. Unter Rühren zum Kochen bringen. Ca. 1 Minute kochen lassen, dann den Topf von der Herdplatte ziehen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
6.
Eine Auflaufform mit Butter einstreichen und mit einer Lage Nudelplatten belegen. Reichlich Sauce darauf streichen. Mit einer weiteren Nudellage belegen und die Sauce darauf verteilen. Die nächste Nudellage mit der Bechamélsauce bedecken.
7.
Die Form in den heißen Backofen schieben und in 30 Minuten goldbraun backen.

Video Tipps

Wie Sie eine Zwiebel einfach und schnell schälen
Knoblauch richtig vorbereiten
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar