Leberpastete mit Salatgarnitur

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Leberpastete mit Salatgarnitur
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,4 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 2 d. 1 h 15 min
Fertig
Kalorien:
513
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien513 kcal(24 %)
Protein8 g(8 %)
Fett46 g(40 %)
Kohlenhydrate7 g(5 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0 g(0 %)
Automatic
Vitamin A2,3 mg(288 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E0,5 mg(4 %)
Vitamin K0 μg(0 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂1,1 mg(100 %)
Niacin5,4 mg(45 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure246 μg(82 %)
Pantothensäure2,3 mg(38 %)
Biotin70,3 μg(156 %)
Vitamin B₁₂18,1 μg(603 %)
Vitamin C2 mg(2 %)
Kalium144 mg(4 %)
Calcium7 mg(1 %)
Magnesium11 mg(4 %)
Eisen3,8 mg(25 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink1,3 mg(16 %)
gesättigte Fettsäuren19,9 g
Harnsäure83 mg
Cholesterin185 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
6
Zutaten
1 Gänseleber ca. 800 g
1 TL Salz
weisser Pfeffer aus der Mühle
250 ml guter Portwein
20 ml Cognac
1 Terrinenform von 1 l Inhalt
300 g fetter Speck in Scheiben in Scheiben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SpeckPortweinGänseleberSalzPfeffer aus der Mühle

Zubereitungsschritte

1.
Die Leber auseinander ziehen, jedes Teil aufbrechen und vorhandene Häute, Adern etc. sorgfältig entfernen, dabei die Leber nicht zu sehr zerrupfen. Nun die Leber etwas weich kneten, alles mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Schüssel mit Portwein und dem Cognac begiessen. Alles etwas einmassieren und über Nacht zugedeckt an einem kühlen Ort ziehen lassen.
2.
Die Form überhängend mit Speck auslegen.
3.

Die Leberstücke sorgfältig in die Form füllen, dabei darauf achten, dass kaum Zwischenräume entstehen. Die Oberfläche glätten und andrücken und den Speck darüber zusammenschlagen. Die Form mit einem Deckel verschliessen und im heissen Wasserbad (exakt 80°C, Thermometer benutzen!/ Backofentemperatur ca. 140°C) 35–40 Min. garen. Die fertige Terrine noch 24 Std. an einem kühlen Ort ruhen lassen. Zum Servieren in Scheiben schneiden und nach Belieben mit Salat, Tomaten und Orangen garnieren.