Lebkuchen nach Wachauer-Art

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Lebkuchen nach Wachauer-Art
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 3 h 25 min
Fertig
Kalorien:
10230
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien10.230 kcal(487 %)
Protein157 g(160 %)
Fett571 g(492 %)
Kohlenhydrate1.060 g(707 %)
zugesetzter Zucker330 g(1.320 %)
Ballaststoffe58,2 g(194 %)
Automatic
Vitamin A3,8 mg(475 %)
Vitamin D6,5 μg(33 %)
Vitamin E79,3 mg(661 %)
Vitamin K53,3 μg(89 %)
Vitamin B₁1,9 mg(190 %)
Vitamin B₂1,2 mg(109 %)
Niacin42,1 mg(351 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure247 μg(82 %)
Pantothensäure4,7 mg(78 %)
Biotin48,9 μg(109 %)
Vitamin B₁₂1 μg(33 %)
Vitamin C32 mg(34 %)
Kalium4.739 mg(118 %)
Calcium748 mg(75 %)
Magnesium734 mg(245 %)
Eisen17,3 mg(115 %)
Jod111 μg(56 %)
Zink14,6 mg(183 %)
gesättigte Fettsäuren284,3 g
Harnsäure589 mg
Cholesterin1.115 mg
Zucker gesamt447 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
1
Zutaten
100 g
100 g
getrocknete Aprikosen
100 g
getrocknete Pflaumen
5 EL
850 g
80 g
frische Hefe
250 ml
175 g
50 g
50 g
200 g
geschälte, gemahlene Mandelkerne
¼ TL
3 Tropfen
300 g
weiche Butter
100 g
50 g
gehackte Walnüsse
Zum Bestreichen
75 g
geschmolzene Butter
1 Päckchen
80 g
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MehlButterMilchMandelkernZuckerRosinen
Produktempfehlung
Stäbchenprobe: Mit einem Holzstäbchen mittig, leicht schräg in den Kuchen stechen und das Stäbchen wieder heraus ziehen. Bleibt kein Teig kleben und fühlt sich das Stäbchen trocken an, ist der Kuchen fertig, falls nicht, noch einige Minuten weiter backen.
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Am Vortag die Rosinen, die Aprikosen und die Pflaumen waschen, trocken schütteln und mit dem Rum begießen. Über Nacht ziehen lassen.
2.
Am Backtag alle Backzutaten an einen warmen Ort bereitstellen. Ein Viertel des Mehls in eine Backschüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe hineinbröckeln und mit etwas lauwarmer Milch und 1 TL Zucker einen Vorteig zubereiten. Mit einem Tuch abdecken und 15 Minuten gehen lassen.
3.
Das Orangeat und das Zitronat fein hacken. Das restliche Mehl, die Milch, den Zucker, die gemahlenen Mandeln sowie Salz, Bittermandelaroma, 250 g weiche Butter und das Schmalz zum Vorteig geben.
4.
Alles sehr gut durchkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat. Anschließend nochmals kräftig durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsplatte etwa 2 cm dick zu einem großen Rechteck mit der Breite eines Backbleches ausrollen und mit der restlichen Butter bestreichen. Die abgetropften Trockenfrüchte klein schneiden und mit dem gehackten Orangeat und Zitronat, sowie den gehackten Walnüsse auf die Teigplatte geben und längs aufrollen. An den Seiten verschließen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Nochmals zugedeckt etwa 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Stollen etwa 1 Stunde backen (Stäbchenprobe durchführen), dabei nach etwa 40 Minuten Backzeit den Stollen mit der Hälfte der flüssigen Butter einpinseln, dann fertig backen.
5.
Herausnehmen, mit der restlichen zerlassenen Butter bestreichen und den Stollen abkühlen lassen. Vanillezucker und Puderzucker mischen und die Stollen damit bestreuen.