Linsen-Geflügel-Pastete

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Linsen-Geflügel-Pastete
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 20 min
Zubereitung
fertig in 1 Tag 1 h 20 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g Linsen
200 g Gänseleber
4 Möhren
600 ml fertige Geflügelbrühe oder Hühnerbrühe
5 Blätter Gelatine
Pfeffer aus der Mühle
125 ml Portwein
1 Zitronenmelisse
1 Thymian
200 g TK Blätterteig
500 g Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Zubereitungsschritte

1.
Linsen über Nacht einweichen. In reichlich Salzwasser gar kochen (nicht zu weich kochen) und gut abtropfen lassen. Gänseleber von allen Häuten und Adern befreien. Salzen und pfeffern. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Leber von allen Seiten goldbraun braten. Beiseite stellen. Karotten schälen und der Länge nach vierteln. Brühe zum kochen bringen. Thymian, Zitronenmelisse und die Karotten dazugeben. Wenn die Karotten weich sind, den Topf vom Herd ziehen. Karotten herausheben. Die heiße Brühe durch ein Sieb schütten. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
2.
Den aufgetauten Blätterteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Eine Terrine (1 l Inhalt) mit dem Blätterteig auskleiden. Die überlappenden Ränder oben abschneiden. Die Hülsenfrüchte einfüllen und im heißen Backofen (200°) in 10 Min. goldgelb backen. Die Hülsenfrüchte entfernen und abkühlen den gebackenen Blätterteig abkühlen lassen. Die hälfte der Linsen in die Terrine geben. Die Leber darauf schichten und die Karottenviertel. Alles mit den restlichen Linsen bedecken.
3.
375 ml Brühe und den Portwein mischen, kurz aufkochen lassen und vom Herd ziehen. Es müssen 500 ml Flüssigkeit sein, damit die Gelatine fest wird. Gelatine auspressen und in der heißen Brühe (darf auf keinen Fall kochen) auflösen. Die Brühe in die Terrine über die Linsen schütten, kalt stellen und über Nacht fest werden lassen.
4.
Die Terrine stürzen und in Scheiben schneiden. Nach Belieben mit einer Balsamico-Mandel-Vinaigrette als kleine Vorspeise servieren.