print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Linsengemüse mit Frischling

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Linsengemüse mit Frischling
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
Für den Frischlingsrücken
1 kg
ausgelöster Frischlingsrücken
Pfeffer aus der Mühle
2 EL
100 ml
2 EL
1 TL
mittelscharfer Senf
1 TL
gemahlener Ingwer
20 ml
Für die Linsensauce
600 g
kleine braune Linsen
1 Bund
50 g
fetter Speck
¾ l
1 Glas
eingelegter Kürbis 200 g Abtropfgewicht
½ Bund
glatte Petersilie
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SalzPfefferButterschmalzHonigSenfIngwer

Zubereitungsschritte

1.
Die Linsen in kaltem Wasser waschen und gut abtropfen lassen. Das Suppengemüse putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Den fetten Speck ebenfalls fein würfeln, in einem Topf erhitzen und die Gemüsewürfel darin kurz andünsten. Linsen hinzufügen und mit Brühe aufgießen. Zugedeckt etwa 40 Minuten garen lassen. Den Kürbis in ein Sieb gießen, Saft auffangen, das Fruchtfleisch in 3 mm große Würfel schneiden. Kürbis zum Eintopf geben und darin erwärmen. Mit Salz, Pfeffer und Kürbissaft abschmecken. Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen fein hacken und unter die Linsen mischen.
2.
Für den Frischlingsrücken das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, mit den Speckscheiben umwickeln und diese ggf. mit Küchengarn fixieren. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin rundherum anbraten und anschließend im vorgeheizten Backofen (200 °C) 30 Minuten braten. Inzwischen Honig, Ingwer, Wildfond, Senf und Calvados miteinander in einem Topf mischen und so lange einköcheln lassen, bis es eine zähflüssige Masse ergibt. Den Frischlingsrücken damit einstreichen und im Ofen weitere 10 bis 15 Minuten garen. In Scheiben schneiden und auf der Linsensauce anrichten.
Schreiben Sie den ersten Kommentar