Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Linsenkroketten mit Koriandergrün

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Linsenkroketten mit Koriandergrün
Health Score:
Health Score
6,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 13 h
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
200 g
schwarze Linsen halbiert und geschält
2
20
2
getrocknete Chilischoten
1 ½ EL
1 Stück
frischer Ingwer ca. 1 cm
¼ TL
3 EL
gehacktes Koriandergrün
Pfeffer frisch gemahlen
1 l
Öl zum Frittieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
LinseZwiebelChilischoteGheeIngwerKoriandergrün
Einkaufsliste drucken
Produktempfehlung
Ural Dal, also schwarze Linsen sehen geschält weiß aus

Zubereitungsschritte

1.
Die Linsen in eine Schüssel mit reichlich kaltem Wasser geben und über Nacht quellen lassen. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Curryblätter grob zerschneiden. Die Chilis waschen, entstielen, entkernen und fein zerschneiden.
2.
Das Ghee in einer kleinen Pfanne heiß werden lassen, die Zwiebeln hineingeben und sanft andünsten. Die Curryblätter und Chilistückchen unterrühren und alles noch mal 2-3 Minuten weiterbraten, bis die Blätter knusprig sind, dann die Pfanne vom Herd nehmen.
3.
Linsen im Sieb kurz abtropfen lassen und dann mit dem Pürierstab oder in der Küchenmaschine gründlich pürieren. Dabei gerade so viel Wasser dazugeben, dass ein zäher, dicker Teig entsteht.
4.
Den Ingwer schälen und fein hacken. Mit Zwiebelmischung, Backpulver und Koriandergrün unter die Linsen mischen. Diesen Brei kräftig mit Salz und Pfeffer würzen, dabei nicht mit Salz sparen, sonst schmecken die Kroketten fade.
5.
Öl in einem großen Topf richtig heiß werden lassen. Jetzt mit einem Teelöffel eine großzügige Menge vom Linsenbrei abnehmen und mit dem Finger vom Löffel ins Öl streichen. Auf diese Weise zügig die Hälfte des Breis als Klößchen ins Fett geben. Die Kroketten 4-5 Minuten sprudelnd ausbacken, dabei ein paar mal wenden, damit sie rundum schön knusprig und dunkelbraun werden.
6.
Dann mit einer Siebkelle aus dem Öl heben und auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller zum Abtropfen geben. Im Ofen bei etwa 60 Grad warm halten, bis auch der übrige Brei ausgebacken ist. Dazu passt Chutney.
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar