Linsenterrine

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Linsenterrine
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 10 min
Zubereitung
fertig in 1 h 55 min
Fertig
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
TofuZwiebelLinseCashewkernPilzÖl

Zutaten

für
4
Zutaten
150 g
rote Linsen
2 EL
700 ml
2 EL
1 TL
1 TL
200 g
Zwiebeln feingehackt
2
Selleriestangen feingehackt
4
Knoblauchzehen 2 davon feingehackt
100 g
Cashewkerne gemahlen
2 EL
1 EL
250 g
1 EL
100 g
Pilze in Scheiben geschnitten
1
rote Paprikaschote in Streifen geschnitten
Produktempfehlung

Linsen, Nüsse und Tofu sorgen für ausgewogene Eiweißaufnahme; die Gewürze geben der Terrine fernöstlichen Geschmack.

Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.

Zunächst die Linsen verlesen, gut waschen und in einem mittleren Topf mit Gemüsebrühe und Wasser kochen, bis sie weiche sind (ca. 25 Minuten).

Währenddessen mit Schritt 2 fortfahren.

2.

1 EL Öl in einer mittleren Pfanne erhitzen und in folgender Reihenfolge hinzufügen: Kurkumapulver, Kreuzkümmelsamen, Zwiebeln, Sellerie und feingehackte Knoblauchzehen.

Das Ganze für 10 Minuten lang auf mittlerer Flamme sautieren (besondere Form des Kurzbratens).

3.

Nebenbei den Ofen auf 200°C vorheizen.

Die Zwiebelmischung mit den gekochten Linsen und Cashewkernen, Hefeflocken und Petersilie verrühren.

4.

Nun den Tofu, ganze Knoblauchzehen, Zitronensaft und 1 EL Öl in einer Schüssel pürieren.

Anschließend die Pilze und Paprika unter die Tofumischung heben.

5.

Die Hälfte der Linsenmischung in eine leicht eingefettete, mittelgroße Backform füllen. Die Tofumischung darüber geben und alles mit den restlichen Linsen bedecken und für 35 Min. bei 200° backen.

Bevor das fertige Gericht aus der Form genommen wird, 10 Min. lang abkühlen lassen. Dann in Scheiben schneiden und heiß oder kalt servieren.